Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Bildung, Kultur

‚Stunde Null‘ im Kreistag? – Vortrag in der Landsynagoge Roth

Landsynagoge Roth140425 Am Donnerstag, 8. Mai – 20 Uhr, startet das 46. Rother Synagogengespräch mit einem Vortrag von Prof. Hubert Kleinert, Dozent an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung in Gießen. Am Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus, häufig auch als ‚Stunde Null‘ bezeichnet, soll Kleinerts Vortrag zeigen, dass diese Vorstellung keineswegs zutreffend ist. Er spricht zum Thema: „Vom Umgang mit Vergangenheit – Die NS-Belastung von Nachkriegspolitikern im Raum Marburg-Biedenkopf“. Kleinert hat im Auftrag des Kreisausschusses des Kreises Marburg-Biedenkopf über die NS-Belastung von Kreistagsabgeordneten mit seinen Studierenden geforscht und hierzu 2013 eine Studie vorgelegt. Die Arbeit wurde öffentlich im Kreistag vorgestellt und wird nun erstmals einem weiteren Kreis von Interessenten in der Landsynagoge Roth bekannt gemacht und zur Diskussion gestellt.

Die Frage der NS-Vergangenheit deutscher Nachkriegspolitiker gewinnt zunehmend an Interesse, in Hessen wie in anderen Bundesländern, bestimmten diese Parlamentarier doch die Entwicklung der Bundesrepublik nach 1945 im Großen wie im Regionalen und Lokalen. So wurde für den hessischen Landtag im Auftrag des Landtags bereits kurz vor der Studie Kleinerts eine Untersuchung vorgelegt. Forschungen zum kommunalen Bereich existieren jedoch bislang überhaupt nicht, insofern hat diese Pilotcharakter. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Geschichtswerkstatt Marburg statt.

Contact Us