Weltkonferenz zu Terahertz-Strahlung tagt in Marburg

07.04.2024 (pm/red) Marburg auf einer Welle mit London, Kyoto, San Diego: Die Philipps-Universität beherbergt in der Woche vom 8. bis 12. April die internationale Konferenz „OTST 2024“, das Welttreffen zur optischen und optoelektronischen Erzeugung und …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Angesagt

Vortragsabend: ‚Die Freihandelsfalle – TTIP – Transatlantische Industriepolitik ohne Bürgerbeteiligung‘

Buchcover Die FreihandelsfalleMarburg 27.1.2015 (pm/red) attac Marburg, Kulturelle Aktion Marburg – Strömungen e.V., Buchhandlung Roter Stern, Marburger Weltladen, GEW Marburg, DGB Marburg als Veranstalter laden für Mittwoch, 4. Februar, zu einem Vortrags- und Informationsabend über TTIP ein. Unter dem Titel ‚Die Freihandelsfalle  –  TTIP  – Transatlantische Industriepolitik ohne Bürgerbeteiligung‘ wird Buchautor Harald Klimenta zunächst referieren.
Zum Buch: Freihandel bringt Wachstum und Wohlstand für alle so die Behauptung. Bei den Verhandlungen für ein neues Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU werden neoliberale Dogmen weiter verfolgt, obwohl die Schattenseiten der Globalisierung allgegenwärtig sind: Standortwettbewerb, Lohndumping, sinkende Standards und Gestaltungsmöglichkeiten in demokratischen Staaten.

In diesem Basistext werden die möglichen Folgen für die politische und gesellschaftliche Entwicklung in Europa und Deutschland für den Fall herausgearbeitet, dass die Verhandlungen um eine „Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft“ (TTIP) erfolgreich verlaufen. Dabei sind so unterschiedliche Bereiche wie Gentechnik, Landwirtschaft, Verbraucherschutz, Investitionsschutz, Finanzmärkte, Datenschutz oder das öffentliche Beschaffungswesen betroffen. Anstatt das Abkommen insgesamt infrage zu stellen, wird nur ein „Alternatives Handelsmandat“ gefordert, welches Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit, Zukunftsfähigkeit und Demokratie als übergeordnete Prinzipien setzt und dem sich der Handel mit Gütern und Dienstleistungen unterzuordnen hat.
Zu diesem Basistext steuern 16 FachautorInnen aus unterschiedlichen Nichtregierungsorganisationen Beiträge bei, die trotz ihrer Tiefe leicht lesbar und verständlich bleiben.

Der Autor Dr. Harald Klimenta ist Journalist und Autor und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von attac.
Die Freihandelsfalle.
Transatlantische Industriepolitik ohne Bürgerbeteiligung – das TTIP .   Von Harald Klimenta, Andreas Fisahn, Pia Eberhard u. a. .
AttacBasis Texte   Bd.45 . 2014 .   128 S.
978-3-89965-592-6,   VSA – Verlag, Preis  9.00 EUR
Am Mittwoch, 4. Februar, im TTZ ab  20.00 Uhr – Eintritt: frei !

Contact Us