Nutzungsverzicht im Wald schadet Wald und Klima:  Nabu Hessen fordert eine großzügige Ausweisung von Wald-Wildnisgebieten

Kassel 08.01.2020 Gastbeitrag von Roland Irslinger | In der Wohlfühl-Ökoszene um Autor Peter Wohlleben herrscht die Meinung, man solle wegen des Klimaschutzes den Wald besser in Ruhe lassen statt ihn zu nutzen. In einer Studie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Parteien, Stadt Marburg

Vier Kandidaturen zur Oberbürgermeisterwahl in Marburg

Grafik Drei Maenner eine FrauMarburg 30.01.2015 (pm/red) In der letzten Januarwoche wurden zwei Kandidaten und eine Kandidatin für die zum 14. Juni terminierte Wahl eines neuen Oberbürgermeisters, oder einer Oberbürgermeisterin, in Marburg vorgestellt. Zu Dirk Bamberger (CDU) gesellten sich Thomas Spies (SPD), Elke Newohner (GRÜNE) und Jan Schalauske (DIE LINKE). Damit markieren die drei großen Parteien in der Universitätsstadt Marburg jeweils ihren Anspruch, die GRÜNEN schicken eine Frau und DIE LINKE will auch ein bißchen mitmischen, während die kleinen ‚Bürgerlichen‘ in Gestalt von  FDP und Marburger Bürgerliste (MBL) Dirk Bamberger unterstützen. Insoweit nicht positioniert sind die Bürger für Marburg (BfM) mit Andrea Suntheim-Pichler und die Piratenpartei mit Michael Weber in der Stadtverordnetenversammlung.

Fotos liegen der Redaktion des Marburger. Online-Magazins zwar reichlich vor, doch unsere Bildredaktion bleibt bis in die nächste Woche hinein noch in der Winterpause. So musste die Sternbald Factory ran und gestaltet obige simple Grafik für die geneigte Leserschaft. Fotos gibt es hier also erst später zu sehen. Doch das Warten (oder besser das Wiederkommen) mag lohnend sein, denn wir werden alle vier Bewerber/in portraitieren, in Wort und Bild. Versprochen, vorgesehen dafür ist  der Monat März.