Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Allgemein

Demonstration gegen europäische Flüchtlingspolitik

Marburg 27.04.2015 (pm/red) Am Freitag, den 24.April, demonstrierten mehr als 100 Menschen mit einem Flashmob am Marburger Rudolphsplatz gegen die europäische Flüchtlingspolitik und die geplante Verschärfung des Asylrechts durch die Bundesregierung. Zudem gedachten sie der mehreren tausend Menschen, sie in den letzten Jahren durch die Abschottung Europas im Mittelmeer zu Tode kamen.

Dass in den letzten zehn Tagen im Mittelmeer mehr als 1.000 Menschen ums Leben kamen, sei kein tragischer Einzelfall. Bereits seit Beginn des Jahres starben an den europäischen Außengrenzen mehr als 1.800, in den letzten 15 Jahren mehr als 25.000 Menschen. Dies zeige die seit Jahrzehnten traurige Realität an den Grenzen Europas. Doch sind die Toten keine Opfer unausweichlicher Naturkatastrophen. Sie kamen ums Leben durch die Abschottung Europas, beklagten die Demonstranten.

Aktuell seien wieder einmal mehr zur Schau gestellte Trauerbekundungen in Medien und Politik. Diese ändere jedoch nichts an der politischen Praxis und an der Situation im Mittelmeer, lautet die Einschätzung der Veranstalter. Es zeige sich, dass kein Wille da sei etwas grundlegend an der Flüchtlingspolitik Europas zu verändern und somit Unglücke wie die der letzten Tage zu verhindern.

Aufgrund fehlender legaler Wege für Flüchtlinge um nach Europa zu gelangen, seien diese auch weiterhin gezwungen gefährliche Routen über das Mittelmeer zu nehmen. Anstatt Möglichkeiten zur legalen Einreise zu schaffen, würden weitere Maßnahmen ergriffen, um Menschen an ihrer Flucht nach Europa zu hindern. Im Rahmen der Demonstration forderten die Demonstranten sofortige und wirkungsvolle Rettungsprogramme für das Mittelmeer, etwa durch sichere Fährverbindungen für Flüchtlinge aus Nordafrika und der Türkei nach Europa und keine weiteren Verschärfungen des Asylrechts und einen Stopp der Kriminalisierung von Migration.

Contact Us