Strohballen statt Beton – Mönche bauen nachhaltiges Gästehaus

Kassel 06.04.2021 Gastbeitrag von Ursula Wöll Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wirksame Maßnahmen werden diskutiert. Neben einer Energieerzeugung mit Windkraft und Sonnenenergie und einer Verkehrswende hat das Bauen einen gewichtigen Anteil an einer umweltfreundlichen oder …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Schule

43 Delegierte in 10. Kinder- und Jugendparlament gewählt

Marburg 20.04.2015 (pm/red) Vom 16. bis zum 27. März hatten Kinder und Jugendliche in Marburg zum zehnten Mal ihre Vertreterinnen und Vertreter gewählt. Die Ergebnisse der Wahlen zum Marburger Kinder- und Jugendparlament stehen jetzt fest. Die Wahlbeteiligung an den Schulstandorten lag bei 61,72 Prozent. Damit ist sie im Vergleich zu den Vorjahren konstant gut geblieben, wird von der Stadtverwaltung berichtet.

Insgesamt leben 6.517 Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis unter 18 Jahren mit Erstwohnsitz in Marburg. Weil jedoch nicht an allen Schulen auch genügend Kandidaten/Kandidatinnen zur Verfügung standen, konnten insgesamt 5.881 Kinder und Jugendliche ihre Stimme für das Kinder- und Jugendparlament abgeben. Dem Wahlaufruf gefolgt sind 3.630 junge Wählende.

223 Mädchen und Jungen haben sich für die Wahl aufstellen lassen. Insgesamt wurden 43 Delegierte und 43 Stellvertreter aus 22 Schulen in das zehnte Kinder- und Jugendparlament der Stadt Marburg gewählt. Mit 43 Mädchen und 43 Jungen sind beide Geschlechter gleichstark vertreten. Die Auszählung fand in den Osterferien statt. Wie in den Vorjahren sind wieder einige ‚alte Hasen’ mit dabei. 14 Mitglieder des neu gewählten Kinder- und Jugendparlaments waren auch im neunten Kinder- und Jugendparlament vertreten.

Zum ersten Mal in der neuen Konstellation treffen sich die gewählten Mitglieder des Kinder- und Jugendparlaments am Donnerstag, 7. Mai 2015, um 15.30 Uhr zur konstituierenden Sitzung in der Aula der Kaufmännischen Schulen Marburg.