Darum strahlen Perowskite hell: Forschungsteam der Physik erklärt Materialeigenschaften zukunftsweisender Halbleiter

05.06.2024 (pm/red) Es klingt paradox: Das Halbleitermaterial Perowskit ist zu besonders hellem Leuchten fähig, obwohl sein Grundzustand auf dunklen Exzitonen beruht. Warum das so ist, hat ein europäisches Forschungsteam unter Marburger Leitung beleuchtet, indem sie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Bildung

Ringvorlesung zum Klimawandel

Marburg 09.06.2015 (pm/red) Am Montag, 15. Juni, wird PD Dr. Hartmut Boelts (Philipps-Universität Marburg) zum Thema „Zur ‚Trilogie des Wandels‘ – Ein Bildungskonzept zum Umgang mit dem Klimawandel in internationalen Kooperationen“ im Rahmen der Ringvorlesung „Konflikte in Gegenwart und Zukunft“ referieren.

Vorgestellt wird ein kritisch-konstruktiver Bildungsansatz zum Umgang mit einem epochal typischen Schlüsselproblem (hier: „Der Klimawandel und die Energiewende“) gemäß eines bildungstypischen Dreier-Schritts: Ausgangspunkt ist eine grundlegende kritische Bestandsaufnahme. Auf dieser Grundlage können die angestrebten Ziele und Konzepte mit kreativen Kräften entwickelt, schrittweise und konsequent praktisch erprobt und im Bewährungsfalle dauerhaft verankert werden.

Die darauf abgestimmten qualifikatorischen Potentiale seitens der „Pioniere des Wandels“ zeichnen sich durch eine kontinuierliche Umsetzungspraxis und die dadurch erworbenen bereichstypischen Schlüsselkompetenzen aus. Sie ermöglichen schließlich die Gestaltung von langfristig angelegten Projektvorhaben und sorgen für deren institutionelle Verankerung und kontinuierliche Weiterentwicklung, die dann auch zu den gewünschten nachhaltig wirksamen Strukturveränderungen in den beteiligten
Institutionen und Handlungsfeldern führen können.

Dieser Bildungsgang soll insbesondere am praktischen Beispiel der Möglichkeiten und Grenzen der allgemeinbildenden Institution Schule demonstriert werden.

Ringvorlesung Montag, 15. Juni – 18.30 Uhr
Hörsaalgebaeude, Biegenstraße 14, Raum +1/0010

Contact Us