Nutzungsverzicht im Wald schadet Wald und Klima:  Nabu Hessen fordert eine großzügige Ausweisung von Wald-Wildnisgebieten

Kassel 08.01.2020 Gastbeitrag von Roland Irslinger | In der Wohlfühl-Ökoszene um Autor Peter Wohlleben herrscht die Meinung, man solle wegen des Klimaschutzes den Wald besser in Ruhe lassen statt ihn zu nutzen. In einer Studie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Rundschau

Barrierefreier Ausbau des Biedenkopfer Bahnhofes

Marburg 9.5.2016 (pm/red) Die Grünen in Marburg-Biedenkopf freuen sich, dass der Bahnhof in Biedenkopf dank der Investition des Landes barrierefrei ausgebaut werden kann. „Das ist eine großartige Nachricht für Biedenkopf. Gerade kleinere Bahnhöfe sind zentral für einen attraktiven Nahverkehr. Sie sollten für alle Menschen zugänglich sein“, erklärt Efi Kaioglidou, Sprecherin des Kreisverbades der Grünen. In die Modernisierung des Bahnhofes Biedenkopf fließen 780.000 Euro, je zur Hälfte aus Bundes- und Landesmitteln.

„Die Investition des Landes dient allen Einwohnerinnen und Einwohnern aus Biedenkopf. Radfahrern und Radfahrerinnen nutzt die Modernisierung ebenso wie älteren Menschen mit Gehilfe, Eltern mit Kinderwagen ebenso wie Rollstuhlfahrerinnen und -fahrern“, so Kaioglidou weiter. Die hessenweite gemeinsame Investition von 30 Millionen Euro aus Landes- und Bundesgeld bringe die Modernisierung an hessischen Bahnhöfen vor allem im ländlichen Raum einen großen Schritt voran. Das mache den öffentlichen Personennahverkehr für viele Menschen attraktiver.