Nutzungsverzicht im Wald schadet Wald und Klima:  Nabu Hessen fordert eine großzügige Ausweisung von Wald-Wildnisgebieten

Kassel 08.01.2020 Gastbeitrag von Roland Irslinger | In der Wohlfühl-Ökoszene um Autor Peter Wohlleben herrscht die Meinung, man solle wegen des Klimaschutzes den Wald besser in Ruhe lassen statt ihn zu nutzen. In einer Studie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Rundschau

Martin Viessmann übergibt Geschäftsführung des Familienunternehmens und tritt wie als IHK-Präsident zurück

Viessmann, Allendorf, Viessmann Werk, Vorstand, Dr. Martin Viessmann, 4.10.2010

Marburg 27.5.2016 (pm/red) Prof. Dr. Martin Viessmann hat mitgeteilt, dass er als Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg zurücktreten wird. Die Wahl eines neuen Präsidenten beziehungsweise einer neuen Präsidentin ist für die Sitzung der Vollversammlung am 15. Juni 2016 vorgesehen.

Wie Prof. Dr. Viessmann erklärte, übergibt er das Amt des CEO und damit die operative Führung der Viessmann Group zum 1. Juni 2016 an seinen bisherigen Stellvertreter Joachim Janssen. Er selbst möchte sich auf die Rolle des Präsidenten des Verwaltungsrats als oberstem Organ der Unternehmensgruppe konzentrieren und sich verstärkt strategischen Fragestellungen zuwenden.

„Den Wechsel in der operativen Führung der Viessmann Group möchte ich gern möglichst zeitnah mit dem Ende meines Präsidentenamts in der IHK Kassel-Marburg verbinden“, sagte Viessmann. „Ich habe das Ehrenamt stets sehr gern ausgeübt und dabei beste Unterstützung erfahren.“ Seit dem Jahr 2004 steht der Familienunternehmer an der Spitze der IHK Kassel-Marburg.

Der 62-Jährige, seit 29 Jahren Mitglied der Vollversammlung hat in der Sitzung der IHK-Vollversammlung im Dezember 2015 mitgeteilt, die Präsidentschaft bis spätestens Ende 2016 niederlegen zu wollen.