30 Prozent Kostensteigerung beim Weiterbau A 49: Privatisierung als ÖPP-Projekt kommt Steuerzahler teuer zu stehen

Kassel 25.09.2020 (pm/red) Aus dem Haushaltsentwurf des Bundes gehe hervor, dass es beim ÖPP-Projekt A 49 zu erheblichen Kostensteigerungen komme, informiert Jan Schalauske, stellv. Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag und Marburger Landtagsabgeordneter, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Kultur, Stadt Marburg

Neuer Marburger Literaturpreis – Bewerbung bis 1. Dezember

Stadt und Lesefest loben Preis für jugendliche Autorinnen und Autoren aus. Die Universitätsstadt Marburg und das Marburger Lesefest suchen schreibfreudige, kreative Jugendliche, die beim Wettbewerb um den neuen Marburger Literaturpreis mitmachen wollen. Junge Autorinnen und Autoren zwischen 14 und 18 Jahren können sich mit ihrer Kurzgeschichte bis Kurzgeschichte bewerben – bis zum 1. Dezember.

Oberbürgermeister und Kulturdezernent Dr. Thomas Spies hatte den neuen Literaturpreis für Jugendliche angeregt. Ausgelobt wird der Preis gemeinsam von der Stadt und dem Marburger Lesefest des Vereins Schulkultur. Auf städtischer Seite betreuen die Fachdienste Kultur und Jugendförderung den Wettbewerb. Dotiert ist der neue Literaturpreis mit Wertgutscheinen für Bücher, Kino, Konzerte und mehr im Wert von 300 Euro (1. Platz), 200 Euro (2. Platz) und 100 Euro (3. Platz).

Mitmachen können alle 14- bis 18-Jährigen, die zurzeit eine Marburger Schule besuchen. Die jungen Autorinnen und Autoren können eine Kurzgeschichte einreichen, die maximal 20.000 Zeichen, beziehungsweise höchsten sieben Seiten lang ist. Das Thema der Geschichte ist freigestellt. Die Geschichte kann entweder per Mail an literaturpreis@marburger-lesefest.de oder per Post an Marburger Lesefest, c/o Schulkultur e.V., Postfach 200 506, 35017 Marburg, eingereicht werden.

Eine Fachjury wählt unter allen Einsendungen die drei besten Geschichten aus, die dann in einer Preisverleihung im Februar 2019 öffentlich vorgestellt und prämiert werden.

Unter www.marburger-lesefest.de/literaturpreis finden alle jungen Autorinnen und Autoren detaillierte Hinweise zu den Teilnahmebedingungen, dem geforderten Dateiformat und notwendigen Angaben für die Teilnahme. Ebenso sind diese Infos auf dem Literaturpreis-Flyer zu finden, der in Schulen, Buchhandlungen und weiteren öffentlichen Orten in der Stadt ausliegt.

Leitung Literaturpreis im Lesefest-Büro: Birgit Peulings, Anke Müller, Gerd Krüger,  literaturpreis@marburger-lesefest.de