Online-Atlas INKAR wurde aktualisiert und erweitert – bessere Abbildung der Lebensverhältnisse in Deutschland

Marburg 2808.2019 (pm/red) Wo verdienen die Menschen am meisten? Wie unterscheidet sich regional die Lebenserwartung von Neugeborenen? Wo ist der Weg zum Arbeitsplatz für Beschäftigte besonders weit? Und wie gut sind kleine und mittelgroße Zentren …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Bildung, Kassel, Schule

Im Planetarium Kassel neues Programm ab 1. Januar 2019

Blick auf die Erde mit Kassel-Planetarium Kassel. Foto MHK Foto Laura Winter

Marburg 04.01.2019 (pm/red) Mit dem Beginn des neuen Jahres startet im Planetarium Kassel in der Orangerie das neue Vorführungsprogramm. Eine Vielzahl neuer Angebote, die bis zum 30. Juni 2019 zu sehen sein werden und die Fortsetzung erfolgreicher zielgruppenspezifischer Formate, bieten für alle Altersgruppen etwas.
Neu ist unter anderen das Programm »History: Die Macht der Sterne«. In einer kosmischen Reise durch Zeit und Raum wird die »Himmelsscheibe von Nebra« entschlüsselt und der Besucher erfährt, was uns alle mit den Sternen verbindet. Jeden Freitag von 18–18.45 Uhr.

Ebenfalls neu ist eine Reise mit dem »Raumschiff Erde« in den Weltraum. Die Show »Der grüne Planet: Zwischen Eiszeit und Treibhaus« stellt die Einzigartigkeit, aber auch die leichte Zerstörbarkeit unseres Planeten in den Mittelpunkt dieser Dome-Show. Anlässlich der Aktualität des Themas Klimawandel zeigt das Planetarium Kassel, was die Erde zu einem lebenswerten Planeten macht und wie sich unser Klima in Zukunft entwickeln wird. Die Botschaft ist eindeutig: wir haben in Reichweite der Menschen nur eine Erde. Und die gilt es zu schützen.

Täglich, außer montags von 15.30–16.15 Uhr

Außerdem können sich die Besucher wieder auf die beliebten »Sphärenklänge« freuen. Musik aus dem Album »The Dark Side of the Moon« der britischen Rockband Pink Floyd untermalt Himmelserscheinungen und Bilder aus dem Kosmos. Immer freitags, von 19–19.45 Uhr.

Für Kinder ab 4 Jahren gibt es das neue Programm »Käpt’n Schnuppes Weltraumabenteuer«. Der gutmütige Hund Captain Schnuppe besucht mit seinem hyperintelligenten Raumschiff Argo die Planeten des Sonnensystems. Begleitet wird er dabei von seinem Freund, dem Vogel Sergeant Tuk, der die beiden durch seine tollpatschige Art immer wieder in Schwierigkeiten bringt.

Sternengeburt im Sternenbild Orion, Planetarium Kassel. Foto MHK Laura Winter

Jeden Samstag, Sonntag und feiertags von 13.30–14.15 Uhr

Auch die einmaligen und sehr beliebten Live-Vorführungen ist weiterhin im Programm des Planetariums: Unter dem Titel »Sternenimpressionen: Per Anhalter durch die Galaxis« geht es jetzt in die dritte Runde. Wie unermesslich weit sind die nächsten Sonnen entfernt? Kreisen Planeten um sie? In den unendlichen Weiten unserer Heimatgalaxis sind geheimnisumwitterte Welten wie planetarische Nebel, weiße Zwerge und Neutronensterne zu entdecken. Doch Vorsicht: In der ewigen Dunkelheit lauern auch Objekte, vor denen es kein Entkommen gibt.

Täglich, außer montags von 14.30–15.15 Uhr

Und nicht vergessen: Seit Dienstag, den 01. Januar 2019 hat das Planetarium immer freitags von 10-20 Uhr geöffnet.

Museumslandschaft Hessen Kassel
Planetarium
An der Karlsaue 20a
34121 Kassel

Vorführungen im Planetarium
Eintritt: 6/4 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 2 Euro
Anmeldung erforderlich: 0561 316 80-756 (Mo–Fr 9–16 Uhr),
0561 316 80-500 (Fr 16–20 Uhr, Sa/So 10–17 Uhr)
www.museum-kassel.de