Einladung zum Marburger Friedensforum: Abrüsten statt Aufrüsten – Sicherheit neu denken

Marburg 10.08.2019 (pm/red) Krieg, Armut, Verzweiflung, Flucht – die Politik braucht Nachhilfe. Kampf um Ressourcen, Militäreinsätze und Rüstungsgeschäfte stehen dem Frieden im Weg. Noch mehr Geld für die Rüstung und Militäreinsätze? Nein – aktive Friedenspolitik …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Freizeit

Basiskurse als Tor zur Wildnis

Ein Sommer-Camp der Natur-Wildnisschule Teutoburger Wald. Foto nn

Marburg 25.02.2019 (pm/red) Am Rande des Teutoburger Walds, umgeben von Wiesen und Wäldern liegt das Camp der Natur- und Wildnisschule. An diesem Wochenende lösen wir ganz bewusst die Komfortzone des Alltags  auf, um  in die Einfachheit und Klarheit der Natur einzutauchen.  Ganz praktisch werden die Basiselemente  des  Lebens: Schutz – Wasser – Feuer – Nahrung und die grundsätzlichen Fertigkeiten des draußen Lebens vermittelt, um ein  Zuhause  Gefühl  in der Natur wachsen zu lassen. Aus diesem Tun heraus wandelt sich die Angst vor dem Unbekannten in Neugier, aus der ein Kontakt entsteht, zu dem was uns umgibt.

Survival bedeutet für uns, das Wesentliche zu spüren,  zu erfahren was wir wirklich brauchen, um uns in der Natur wohl uns sicher zu fühlen. Uns selbst und unseren Grundbedürfnissen auf diesem Wege in ihrer klaren Einfachheit wieder näher zu kommen. Wir schaffen einen Raum, in dem jeder Teilnehmer  die Möglichkeit hat, seine Grenzen zu testen, neues zu erfahren, sich aus zu probieren, Natur hautnah zu entdecken oder aber auch an vergangene  Naturerlebnisse anzuknüpfen. In  Natur und  Gemeinschaft entwickelt  sich ein Gefühl von Freiheit, Vertrauen,  Offenheit und ein achtsamer Umgang mit den natürlichen Ressourcen.Themen sind: Feuermachen, Schutzbau, Rohmaterialkunde, Wasseraufbereitung, Nahrung, Naturbeobachtung, Spuren, lautlose Fortbewegung.

Neben Angeboten für verschiedenen Zielgruppen variiert auch der Themenumfang. So haben wir schon seit 2003 traditionell den Oster-Basis-Special im Programm.  Diese Kombination von Basis I und II bietet die Möglichkeit mit erweiterten Themen in 5 Tagen ganz intensiv in die Welt der Wildnis einzutauchen und gleichzeitig mit dem Erwachen der Natur auch die eigenen Energien zu wecken für einen lebendigen Start in das Jahr.  Zusätzliche Themen sind hier: Wildnisküche, Einstieg in die Erdphilosophie, erweiterte Wahrnehmung, Herstellung von Werkzeugen.

Neu ist in diesem Jahr das Familienbasiscamp in den Sommerferien. Es richtet sich an Eltern, Großeltern, Verwandte und Alleinerziehende mit ihren Kindern aber auch an alle anderen Interessierten. Wir kreieren an dem Wochenende eine Großfamilie, wo die Kinder mittendrin sind und in das Geschehen eingebunden werden und beschenken uns selbst mit gemeinsamer Zeit. Inmitten der Natur, schlafend im Zelt,  erleben ganz real das Feuer im Zentrum, das Laub unter den Füßen, den Wind in den Haaren, die Sonne auf der Haut.  Neue, spannende und unbekannte Situationen lassen uns Fähigkeiten in uns entdecken die bislang im verborgenem lagen.

Am Ende steht das Gefühl,  durch das Sein in der Natur, reich beschenkt worden zu sein und das gemeinsam Erlebte nehmen wir in  lebendigen  Erinnerungen und einer ganz besonders tiefen  Verbindung mit nachhause.
Unser Basiskurs für Frauen öffnet einen geschützten Raum für Themen rund um „Wildnis“ und das „Frau sein“, in dem es um ein sanftes Gespür von Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und das Erleben von Einfachheit und Harmonie geht.

Anmeldung und Info: Dr. Gero Wever und Team, Telefon: 05201/735270, www.natur-wildnisschule.de