Mit fremden Federn – Nicht nur Native Americans trugen Federschmuck

Marburg 20.06.2019 (pm/red) Gastbeitrag von Ursula Wöll Das Hessische Landesmuseum für Kunst und Natur in Wiesbaden präsentiert eine ethnologische Sonderausstellung unter dem Titel „Mit fremden Federn“. Sie ist nicht nur prächtig anzusehen, sondern informiert auch …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Büchertisch, Kassel, Kultur

KASSELBUCH 2019 am 11. und 12. Mai 2019 – Literaturhaus Nordhessen lädt zur zweiten Buchmesse in den Kulturbahnhof

Bücher, Buchkultur und Lesen bei der ersten Kasselbuch im Kulturbahnhof-Südflügel gab es erstmals im Jahr 2018. Foto nn – Literaturhaus Nordhessen

Marburg 11.05.2019 (pm/red) Kassel ist nun auch eine Buchmessen-Stadt. Denn mit der KasselBuch veranstaltet das Literaturhaus Nordhessen nach 2018 zum zweiten Mal eine Publikumsmesse für unabhängige Verlage in der nordhessischen Metropole. 36 eigenständige Verlage und Kleinverleger aus der Region sowie dem Bundesgebiet präsentieren ihre Programme am Samstag, 11. und Sonntag 12. Mai 2019, jeweils von 11 bis 18 Uhr im historischen Ambiente des Kulturbahnhofs und stellen Literaturinteressierten ihr aktuelles Verlagsangebot vor.
Neben Büchern, Bildbänden, Romanen, Erzählungen und Biographien umfasst das Angebot Kurzgeschichten, Lyrik, Karten und Sachliteratur sowie Literatur für Kinder. Selbstverständlich können alle angebotenen Bücher vor Ort käuflich erworben werden. Ein attraktives Rahmenprogramm mit Lesungen, Verlagsvorstellungen und Podiumsdiskussionen begleitet die Messe und bietet den Verlagen zusätzlich Gelegenheit, sich mit Buchliebhaberinnen und -liebhabern auszutauschen und in persönlichen Kontakt zu treten.

Eine Ergänzung der KasselBuch bieten 2019 der Kassel Dummy Award und der Kassel Photobook Award, organisiert vom Team des Fotobookfestivals in Kassel. Obwohl das Fotobookfestival in diesem Jahr pausiert, werden die beiden Book Awards dennoch stattfinden: Der Kassel Dummy Award für den besten unveröffentlichten Fotobuch-Entwurf des Jahres, prämiert zum 10. Mal Nachwuchstalente mit der Verlagsproduktion eines Buches. Die Shortlist mit den besten 50 Einsendungen des laufenden Wettbewerbs werden erstmals im Rahmen der KasselBuch präsentiert und danach auf internationalen Fotografie-Festivals gezeigt, z. B. in Dublin, Zagreb, Ningbo (China), Istanbul oder Madrid. Ergänzend dazu versammelt der Kassel Photobook Award 30 von Experten nominierte herausragende Fotobücher des vergangenen Jahres.

Mit der KasselBuch will das Literaturhaus Nordhessen für die Verbreitung des Kulturguts Buch werben. Immerhin gibt es in Deutschland rund 3.000 Buchverlage mit rund 24.500 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von über 5 Mrd. Euro Umsatz. Neben den großen Verlagshäusern und Holdings begeistert eine ungemein rege Szene von mittleren und kleinen unabhängigen Verlagen mit höchst ambitionierten Profilen und Programmen. Auf diese Verlagsszene macht die KasselBuch aufmerksam.

 

SaKasselBuch 2019, Plakatmstag, 11. Mai 2019

  • 11:00 – Eröffnung der Messe
  • 11:30 – Begrüßung
  • 12:15 – Verlagsvorstellung PalmArtPress | Buchpremiere Bianca Döring: “Mangoschatten”
  • 13:15 – Verlagsvorstellung Büchner Verlag | FC-Kollektiv: “Finanzcoop oder Revolution in Zeitlupe”
  • 14:15 – Podiumsdiskussion | Was kann Literatur? Ohne Übersetzer keine Weltliteratur
  • 15:15 – Verlagsvorstellung Pendragon | Sandra Brökel: “Das hungrige Krokodil: Familienroman”
  • 16:15 – Verlagsvorstellung und Gesprächsrunde B&S Siebenhaar | Bundesminister a. D. Hans Eichel
  • 17:15 – Lesung “Das Kleine Kasseler Literatur-Lexikon” | mit Autorinnen und Autoren des KKLL
  • 18:00 – Messe schließt

Sonntag, 12. Mai 2019

    • 11:00 – Messe öffnet
    • 11:15 – Vortrag: “Was ist ein Fotobuch?” | Dr. Thomas Wiegand anlässlich der FOTOBOOK-Ausstellung
    • 12:00 – Werner Holzwarth:  “Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat”  – Lesung für Kinder
    • 13:00 – Verlagsvorstellung Saphir im Stahl |mit dem Kasseler Fantasyautor Andreas Groß
    • 14:00 – Verlagsvorstellung Nomen Verlag | Aktham Suliman: “Krieg und Chaos in Nahost”
    • 15:00 – Lesung: “Die Nacht. Die Angst. Der Tod” | Horst Seidenfaden stellt seinen Kassel-Krimi vor
    • 16:00 – Podiumsdiskussion | Was kann Literatur? Narrative in spannenden Zeiten
    • 17:00 – Lesung: “Kleine Leute in Kassel” | Nicole Zaspel mit Autorinnen und Autoren der Anthologie
    • 18:00 – Messe schließt

Messetage: Samstag, 11. und Sonntag, 12. Mai 2019, von 11 bis 18 Uhr.
Messe-Ort: Kulturbahnhof, Südflügel, Rainer Dierichs Platz 1,  Kassel.
Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen e. V.
Eintritt: 5 Euro / Tag (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei).
Das Beiprogramm ist im Eintritt inbegriffen.