Der fremde Ferdinand – Literarische Spurensuche von Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz entdeckt Ferdinand Grimm

Kassel 12.01.2021 In Kassel kennt jeder die Brüder Grimm Jacob und Wilhelm, beide hochbegabt und erfolgreich, die übrigen vier Geschwister Carl, Ferdinand, Ludwig Emil und Charlotte sind dagegen den wenigsten bekannt. „Die andere Bibliothek“ hat …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Hessen, Kultur

Blauer Sonntag am 11. August – Tag der Industriekultur Nordhessen

Marburg 10.08.2019 (pm/red) Sonntag, der 11. August ist in diesem Jahr der „Blaue Sonntag“ – Tag der Industriekultur in Nordhessen. Daran beteiligt sich erneut  die Gedenkstätte und Museum Trutzhain. Hierfür öffnet die ehemalige Kunstblumenfabrik Lumpe für eine kurze Zeit wieder ihre Türen. Die Kunstblumenfabrik Lumpe gehörte zu den ersten Unternehmen, die sich nach Flucht und Vertreibung 1948 in den Baracken des früheren Kriegsgefangenenlagers STALAG IX A Ziegenhain ansiedelten. Bis heute sind die Firmenräume nahezu unverändert.

Maschinen, Stoffe, Model, Stechuhr und natürlich viele Kunstblumen in allen Farben und Formen gibt es zu entdecken. Der Dokumentarfilm der Filmemacherin Julia Charlotte Richter mit dem Titel „Blumen made in Trutzhain“ gibt einen eindrucksvollen Einblick in die Geschichte und die Welt der Kunstblumenfabrik Lumpe. Der Film „Blumen made in Trutzhain“ wird um 11.00 und um 14.00 Uhr gezeigt. Jeweils im Anschluss daran kann die seit 2003 geschlossene Kunstblumenfabrik Lumpe besichtigt werden.

Gedenkstätte und Museum Trutzhain ist an diesem Sonntag von 10.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Neben der Kunstblumenfabrik Lumpe kann auch die historische Brokatweberei Egelkraut in Trutzhain besichtigt werden.

Informationen zum gesamten Programm des Blauen Sonntag können online abgerufen werden.