Finale furioso mit Freibier Symposium und Techno-Rave unterm Wursthimmel

09.11.2021 (yb) Solch eine Finissage hatte es noch nicht. Wobei Janosch Feiertag als Stipendiat des Jahres 2021 vorher schon ebbes abgezogen hatte. Es gab die Einladung wieder im Stil eines Kirmesplakats, in der Farbgebung schwarz …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Soziales

Verein Arbeit und Bildung berichtet stabiles Jahr 2019

Kasssel 18.08.2020 (pm/red) Die Mitgliederversammlung des Vereins Arbeit und Bildung e.V. betrachtete ein ungetrübtes Jahr 2019 und konnte im Unterschied zum Vorjahr im Hinblick auf Beschäftigtenzahlen, Umsatz, soziale Dienstleistungen kaum Veränderungen feststellen. „Aber wir wissen natürlich jetzt im August schon, wie es um die Ergebnisse am Ende des Jahres steht. Dann werden wir zurückschauen müssen auf die Kurzarbeit von teilweise 20% aller Beschäftigten, auf Unterricht über das Internet, telefonische Beratungen und erhebliche Einschränkungen im Bildungs- und Beschäftigungsbereich durch die langwährenden Hygieneverordnungen“, so der Geschäftsführer Rainer Dolle, der für den Verein auch Hauptgesellschafter der Praxis GmbH, Gründungsmitglied des Mittelhessischen Bildungsverbandes und Mehrheitsgesellschafter der Integrationsfirma Neue Arbeit Marburg ist.

„Das Jonglieren im Homeoffice zwischen Online-Meetings, Home-schooling und Kinderbetreuung haben dabei besonders unsere Klientinnen als auch Kursleiterinnen gleichermaßen hart gefordert wegen der immer noch überwiegenden Rollenverteilung für Kind und Schule als Aufgabe der Frau,“ so Dolle.

Den Vereinsmitgliedern – Vertreter der kommunalen Schulen, der Volkshochschule, der Organisationen für Migrant/innen und kulturelle Vielfalt sowie der Gewerkschaften – war anzumerken, dass sie derzeit bedroht von der „zweiten Pandemiewelle“ hauptsächlich andere Sorgen im Kopf hatten, als das Jahr 2019, das ohne Einbrüche in Beschäftigung und Bildung verlaufen war.

Einstimmig wurden Geschäftsführung Dolle und Vorstand Vaupel sowie der Geschäftsbericht des Vereines bestätigt. Mit der Neuwahl der DGB-Vertreterin Anna-Maria Boulnois in den Vorstand wurde dann noch die kommunale und gewerkschaftliche Ausrichtung des Vereins fortgesetzt.

Es bleibt abzuwarten, was in der Haushaltsplanung für nächstes Jahr im Dezember vom Verein beschlossen wird, zumal dort auch der langjährige Geschäftsführer Rainer Dolle verabschiedet wird, wird mitgeteilt. Die Nachfolge stehe schon bereit: die langjährige stellvertretende Geschäftsleiterin Angelika Funk zusammen mit der neuen pädagogischen Leiterin Kordula Weber.