30 Prozent Kostensteigerung beim Weiterbau A 49: Privatisierung als ÖPP-Projekt kommt Steuerzahler teuer zu stehen

Kassel 25.09.2020 (pm/red) Aus dem Haushaltsentwurf des Bundes gehe hervor, dass es beim ÖPP-Projekt A 49 zu erheblichen Kostensteigerungen komme, informiert Jan Schalauske, stellv. Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag und Marburger Landtagsabgeordneter, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Kultur, Stadt Land Fluß

Baumgeflüster „Schöne grüne Welt“ mit dem Schriftsteller Berndt Schulz – Lesung an der Schwarz-Erle am Ruhlandgraben in Frankenhain

Kassel 09.09.2020 (pm/red) Der Förderverein Kulturlandschaft Schwalm lädt zu einer Out-Door-Lesung mit dem Schriftsteller Berndt Schulz ein. Ds elfte Baumgeflüster soll am kommenden Samstag, 12. September, an der Schwarz-Erle am nördlichen Ortsrand von Frankenhain um  16.30 Uhr beginnen. Der Lesungsort ist gut über die Landgraf-Karl-Straße bzw. den Frankenhainer Weg resp. den Hugenottenweg zu erreichen. Parkmöglichkeiten bestehen unterhalb der Kirche im Verlauf der „Hauptstraße“. Die Fahrzeugen können im Umfeld der Kirche Frankenhain abgestellt werden. Von dort ist der Lesungsort in der Verlängerung der Landgraf-Karl-Straße nach einer Wegestrecke von 150 bis 200 m zu Fuß in Richtung Tal der Schwalm zu erreichen. Alle TeilnehmerInnen sollten sich auf ein Eintreffen am Lesungsort bis spätestens 16.15 Uhr einrichten „um sich in die besondere Atmosphäre der Landschaft am Lesungsort mit dem herrlichen Panorama des Schwalmtales einfinden zu können“, rät der Vorsitzende des Fördervereins, Jörg Haafke.

Der Ort der Lesung befindet sich unmittelbar am früheren Verlauf des Ruhlandgrabens, der historischen von Sachsenhausen nach Treysa geführten Wasserversorgung. „Die an einer Bergkuppe ansonsten untypische Schwarz-Erle ist vermutlich ein Relikt aus der Zeit in der noch Wasser bis zum Brunnen am Treysaer Marktplatz um Frankenhain herum geführt wurde“, erläutert Vorsitzender Haafke.

Der seit einigen Jahren in Holzburg ansässige Schriftsteller Berndt Schulz wird Episoden vom Land aus seinem jüngsten Roman „Schöne grüne Welt“ vortragen. Außerdem werden Überraschungsgäste mit Heimattexten erwartet. Paten des elften Baumgeflüsters sind die Bezirkslandfrauen Ziegenhain.

Der Teilnahmepreis beträgt 8,00 Euro, darin enthalten kostenfreie Getränke. Für die geländetaugliche Bestuhlung (Strohballen) und die Einhaltung der Corona-Regeln ist gesorgt, witterungsangepasste Kleidung wird empfohlen.

Baumgeflüster verbindet Literatur mit dem Landschaftserlebnis und verschafft den solitären Bäumen in der offenen Landschaft als kulturelle Treffpunkte eine neue Bedeutung.

Auf der Internetseite des Fördervereins kann man sich einen Lageplan mit Anfahrtsskizze ansehen und ausdrucken sowie weitere Informationen zum Baumgeflüster abrufen.