Die Crux mit Willingshausen: Anmaßung und Zumutungen im Malerdorf

Kassel 07.06.2021 (yb) Nach monatelangen Corona-Restriktionen freuen sich sehr viele über geöffnete Häuser und Kunstangebote. So auch in Willingshausen, wo das Malerstübchen das vormalige Malerdorf repräsentiert und eine Kunsthalle aktuelle Ausstellungen ausrichtet. Mehrmals bereits mußte …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Kultur

Begrenzte Personenzahl, ohne Anmeldung und Schnelltest: Stadtbücherei Marburg öffnet wieder für den Publikumsverkehr

Kassel 12.0.5.2021 (pm) Die Stadtbücherei Marburg ist ab Dienstag, 18. Mai, wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Für den Besuch der Bibliothek wird keine vorherige Anmeldung oder die Vorlage eines negativen Schnelltests benötigt. Aufgrund der gesetzlichen Verordnungen zur Bekämpfung des Coronavirus müssen die Nutzer*innen und das Personal jedoch weiterhin Einschränkungen und wichtige Hygieneregeln zum Infektionsschutz beachten.

„Nach Monaten der Schließung freuen wir uns sehr, dass die Stadtbücherei wieder zum Ausleihen und Abgeben von Medien geöffnet werden kann“, sagt Stadträtin und Stadtbücherei-Dezernentin Kirsten Dinnebier. „Allerdings gilt dies nur unter strengen Schutz- und Hygieneregeln und der medizinische Mundschutz ist Pflicht“, schränkt die Dezernentin ein.

Da die Ansammlung von Personen sowie Warteschlangen zu vermeiden sind und ein Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden muss, dürfen sich nur maximal 25 Personen gleichzeitig in der Stadtbücherei aufhalten. Zudem ist der Zugang zu den Räumen der Kinder- und Jugendbibliothek nur begrenzt möglich. Auf den Besuch mit der gesamten Familie oder in Gruppen sollte verzichtet werden. Pro Familie dürfen maximal zwei bis drei Personen die Bibliothek benutzen. Die Besucher*innen der Bibliothek müssen ihren Aufenthalt weiterhin so kurz wie möglich gestalten, insgesamt sind höchstens 30 Minuten erlaubt.

Die Nutzung der Stadtbücherei als Treffpunkt und das Ausüben beliebter Aktivitäten, wie gemütliches Lesen, entspanntes Verweilen, bei einem Kaffee in der Zeitung stöbern, Vorlesen für Kinder, Ausprobieren von Spielen, individuelles Arbeiten und das Lernen in der Gruppe, sind noch nicht gestattet. Auch Leseecken und Sitzgelegenheiten, Internetarbeitsplätze, Gruppen- und Einzelarbeitsplätze sowie das Kopiergerät sind für die Benutzung derzeit noch gesperrt. Für Benutzer*innen, die ihre Medien lediglich abgeben möchten, steht die Medienrückgabebox am Hintereingang zur Verfügung.

Während der Schließung hat die Stadtbücherei einen sehr erfolgreichen Medienbestellservice für Selbstabholer*innen angeboten und mehr als 2000 Bestellungen von Nutzer*innen bearbeitet. Dieser personalintensive Service wird mit Beginn der Wiedereröffnung jedoch eingestellt.

Für weitere Informationen stehen die Mitarbeiter*innen der Stadtbücherei in der Ketzerbach 1 telefonisch unter (06421) 201-1248 oder 201-1585 zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es unter www.marburg.de/stadtbuecherei oder www.stadtbuecherei-marburg.de. Der Online-Katalog ist abrufbar unter https://sb-marburg.lmscloud.net/.

Die Öffnungszeiten sind dienstags, donnerstags und freitags von 12 bis 18.30 Uhr und mittwochs sowie samstags von 10 bis 14 Uhr. Die einmalige Anmeldegebühr für Personen bis 18 Jahre beträgt 2,50 Euro; Personen ab 18 Jahren bezahlen 5 Euro. Für Inhaber*innen der Ehrenamtscard ist die Anmeldung kostenlos.