Nach dem Hochwasser: In Rheinland-Pfalz ist Urlaub in den Romantic Cities uneingeschränkt möglich

29.07.2021 (pm)  Nach den verheerenden Hochwassern in Rheinland-Pfalz atmen die Romantic Cities des Bundeslandes auf – sie waren nur kaum betroffen. Dennoch sind sich viele Reisende unsicher, ob ein Urlaub möglich bzw. angemessen ist. „Alle …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Sport

Goalball – SSG fährt selbstbewusst zum Bundesligaauftakt nach Chemnitz

Gruppenbild SSG Blista Marburg mit Philipp Golban, links, Roman Qayumi, Stefan Weil, Annkathrin Denker und Jan Wolf. Foto nn

16.07.2021 (pm) Vor knapp zwei Jahren konnten die Goalballer der SSG Blista Marburg bei der bisher letzten Austragung der Goalball Bundesliga Vize-Meister werden. Seitdem musste der Spielbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen werden. Doch das Warten der SSG-Spieler hat nun ein Ende: Am Wochenende vom 16. – 18.07 findet in Chemnitz unter strengen Hygieneauflagen die Hinrunde der ersten Bundesliga statt. Dabei spielt die SSG, anders als es bei den bisherigen Austragungen der Bundesliga üblich war, an einem Wochenende gegen alle anderen Mannschaften. Die Rückrunde folgt dann im Oktober.

„Gezielte Vorbereitung stimmt uns optimistisch“

Cheftrainer Stefan Weil und sein Co-Trainer Philipp Golban haben neben der Frauennationalspielerin Annkathrin Denker (30) die bereits Bundesligaerfahrenen Nils Emig (23), Jan Wolf (23) und Roman Qayumi (24) in ihren Kader berufen. Europameister Michael Dennis (28) und seine Ehefrau, US-Frauennationalspielerin Amanda Dennis (27), komplettieren den Kader des Rekordmeisters.

„Aufgrund der Corona Situation hatte keine Mannschaft die Möglichkeit, sich wie gewohnt auf die Bundesliga vorzubereiten. Dennoch ist es unserem Trainerteam gelungen, die Mannschaft gezielt auf den Bundesligaauftakt und die Gegner vorzubereiten. Auch wenn die Konkurrenz mit dem Chemnitzer BC und dem Rostocker Goalballclub Hansa groß ist, fahren wir optimistisch nach Chemnitz. Die Hinrunde wird eine echte Wundertüte, weil durch die lange Lockdown-Pause niemand genau absehen kann, auf welchem Level die Konkurrenz spielen wird.“, so Stefan Weil.

Topspiele finden am Sonntag statt

Für die Lahnstädter wird es dabei am Samstag zuerst gegen den viertplatzierten der Saison 2019 BVSV Nürnberg (10:50 Uhr) gehen und anschließend folgen die Spiele gegen den Aufsteiger LE Sport Leipzig (14:20 Uhr) und gegen die SGV Dresden (15:30 Uhr). Am Sonntag folgen dann die beiden Topspiele gegen den RGC Hansa (09:10 Uhr) und gegen den Chemnitzer BC (11:30 Uhr). Alle Spiele der Hinrunde können auf YouTube (GoalballDeutschlandTV) verfolgt werden.