Finale furioso mit Freibier Symposium und Techno-Rave unterm Wursthimmel

09.11.2021 (yb) Solch eine Finissage hatte es noch nicht. Wobei Janosch Feiertag als Stipendiat des Jahres 2021 vorher schon ebbes abgezogen hatte. Es gab die Einladung wieder im Stil eines Kirmesplakats, in der Farbgebung schwarz …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Ausstellungen, Kultur

„hier & dort“ in Willingshausen: Kontrastreiche Landschaften von Johannes Schaaf in der Neustädter Sieben

 Ein Anliegen der Ausstellung von Johannes Schaaf in der Neustädter Sieben ist es unübersehbar einen weitgehenden Überblick zum künstlerisch-kreativen Schaffen zu geben. Sternbald-Fotografien Hartwig Bambey

14.11.2021 (yb) Im Sommer hat der vormalige Bäckereiladen Dittschar in Willingshausen als „Neustädter Sieben“ mit der Malerei von Arjan Mijo seine Premiere als Galerie erlebt. Im November lädt die neue Kultur-Initiative Willingshausen KIWI dorthin zu einer nächsten Ausstellung ein. Präsentiert werden erneut Malerei und dazu kleinformatige Skulpturen von Johannes Schaaf. Mit dem Titel „hier & dort“ gibt der seit 1983 in Neuental-Bischhausen lebende Freiberufler Hinweisung auf eine Präsentation, der es an Kontrasten nicht mangelt.

Per Ausstellungstitel gibt Johannes Schaaf zutreffenden Hinweis, der sich etwa in weithin bekannten nordhessischen Kulturlandschaften mit blühenden Rapsfeldern reizvoll kontrastiert findet mit völlig anders daherkommenden nicht weniger gelungen gemalten Wüstenlandschaften aus Nordafrika. „Nordhessen meets Sahara“ könnte man neudeutsch und sicher etwas hochtrabend formulieren. Ungeachtet der höchst ungleichen territorialen Dimensionen präsentiert die Ausstellung zu der kleinteiligen Kulturlandschaft Nordhessens kontrastierend die teils unkultivierten, „staubig sich stetig wandelnden, in oft gleißendem Licht nordafrikanischer gleichsam nackt schimmernden Weiten.“ Betrachterin ist angesichts der eigenwilligen Hängung in der Art einer Atelier-Ausstellung gefordert. Auf die Präsentation der in jedem Fall interessanten Gegenüberstellungen von Landschaftsdarstellungen aus zwei gänzlich verschiedenen Erdteilen wird dabei leider verzichtet. Zweifellos liegt jedoch gerade darin ein besonderer Reiz des malerischen Ansatzes von Johannes Schaaf, der sich in einer Zahl von Gemälden als „hier & dort“ in gelungenen und originellen Varianten dargestellt aber wenig schlüssig im Raum platziert findet.

Aus der Perspektive einer Flugdrohne gemaltes Motiv zur Kultur-Landschaft Nordhessen von Johannes Schaaf. In dem Ölbild auf Leinwand wird die Monotonie des industriell bearbeiteten Ackergrundes durch die ungewöhnliche Vogelperspektive und die gewählte Diagonale für die Betrachterwahrnehmung unübersehbar.

Johannes Schaaf „hier & dort“
Malerei und Skupturen
6. November – Samstag, 11. Dezember
Neustädter Sieben
Willingshausen
Samstag und Sonntag 16 bis 18 Uhr.