Bryan Adams präsentiert „Wounded – The Legacy of War“ in Marburg

04.10.2022 (pm/red) Im Marburger Rathaus werden Fotografien des kanadischen Rocksängers Bryan Adams ausgestellt. „Wounded – The Legacy of War“ präsentiert Fotos, die direkt berühren, kunstvoll und klar Geschichten der Porträtierten erzählen und von der Leidenschaft …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Hessische Geschichten, Kultur

Pogromnacht 1938: Besinnungsstunde am Garten des Gedenkens zur Erinnerung an die Opfer

Modell der am 9.November 1938 in Marburg niedergebrannten Synagoge am Eingang zum Garten des Gedenkens. Sternbald-Foto Hartwig Bambey.

04.11.2021 (pm) Anlässlich der Novemberpogrome 1938 veranstalten die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, die Jüdische Gemeinde und der Magistrat der Stadt Marburg am 9. November  die alljährliche Besinnungsstunde. An der Synagogen-Gedenkstätte (Garten des Gedenkens) wird der jüdischen Bürger/innen gedacht werden, die Opfer nationalsozialistischer Gewalt wurden. Die Gedenkenden versammeln sich vor Ort in der Universitätsstraße.

Die Besinnungsstunde beginnt um 18 Uhr. Auch schon vorher können den ganzen Dienstag über Blumen und Kerzen im Garten des Gedenkens niedergelegt oder aufgestellt werden, teilt die Stadtverwaltung mit. Damit haben viele Menschen die Gelegenheit, ihr ganz persönliches Gedenken zum Ausdruck zu bringen.

Für die Stadt wird im Rahmen der Besinnungsstunde Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies sprechen, für die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dr. Klaus Dorn. Ein jüdisches Gebet spricht Amnon Orbach, Marburgs Ehrenbürger und Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde. Das Rahmenprogramm wird in diesem Jahr von Santiago musikalisch begleitet. Die Zettelkästen werden von der Feuerwehr Marburg bestückt.

Wer nicht persönlich vor Ort an der Gedenkfeier teilnehmen kann, ist eingeladen, die Veranstaltung per Live-Stream auf der —>Internetseite der Stadt Marburg zu verfolgen. Der Stream startet um 18 Uhr.

Im Anschluss der Besinnungsstunde sind alle Teilnehmenden und alle weiteren Interessierten zur Sonderausstellung „Die Freiwillige Feuerwehr Marburg in der NS-Zeit“ im großen Ausstellungssaal des Rathauses eingeladen. Die Ausstellung wird am 9.  November nachmittags offiziell eröffnet. Um räumliche Enge im Ausstellungsraum zu vermeiden, ist die Öffnungszeit für Besucher*innen an diesem Abend bis 22 Uhr verlängert.

 

Vollsperrung der Universitätsstraße zwischen Gutenbergstraße und Rudolphsplatz

Anlässlich der Veranstaltung wird die Universitätsstraße in dem Teilbereich zwischen der Gutenbergstraße und dem Rudolphsplatz am Dienstag, 9. November, von 17.50 Uhr bis voraussichtlich 19 Uhr für den gesamten Fahrverkehr gesperrt. Der Linienverkehr des öffentlichen Personennahverkehrs ist ebenfalls von der Sperrung betroffen. Der Verkehr aus Richtung Wilhelmsplatz wird über die Gutenbergstraße, Schulstraße und Am Grün umgeleitet. Aus Richtung Biegenstraße und Pilgrimstein erfolgt die Umleitung über die Weidenhäuser Brücke. Ortskundigen Kraftfahrern wird empfohlen, die Sperrstelle großräumig zu umfahren.

Contact Us