Zukunftszentrum „Mikrokosmos Erde“ in Marburg eröffnet

16.09.2022 (pm/red) Das Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie und die Philipps-Universität eröffneten am Freitag, 16. September 2022, das neu geschaffene „Zukunftszentrum Mikrokosmos Erde“ auf dem Campus Lahnberge in Marburg. Zahlreiche Ehrengäste, darunter die hessische Ministerin für …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Denkmäler Marburg, Philipps-Universität

Aus Brandschutzgründen: Wilhelmsbau des Landgrafenschlosses wird ab 20. Dezember 2021 geschlossen

16.12.2021 (pm/red) Die Philipps-Universität Marburg sei zu ihrem großen Bedauern gezwungen, den museal genutzten Trakt des Landgrafenschlosses, den sogenannten Wilhelmsbau, für den Besucherverkehr bis auf weiteres zu schließen. Dies wird von der Univerwaltung mitgeteilt. Der Wilhelmsbau ist ein hohes, fünfstöckiges Gebäude, das nur über ein Treppenhaus mit einer Wendeltreppe verfügt.

Seit 2018 arbeitet die Universität auf der Grundlage eines Gutachtens daran, die Brandschutzprobleme im gesamten Schloss zu lösen. Für den Hauptbau des Schlosses, der zwei Treppenhäuser und damit zwei Fluchtwege besitzt, ist es zu einem tragfähigen Kompromiss gekommen: Hier wurde die Zahl der Personen, die sich gleichzeitig im Schloss aufhalten können, reduziert. Damit können außerhalb der Pandemie im Fürstensaal Veranstaltungen mit bis zu 190 Personen stattfinden.

Für den Wilhelmsbau wären die drei umfassend geprüften baulichen Lösungen mit Eingriffen in die historische Substanz und/oder Beeinträchtigungen des äußeren Erscheinungsbildes verbunden. „Eine Entscheidung zum weiteren Vorgehen ist derzeit nicht möglich. Damit kann der interimistische Besucherbetrieb, der während des Planungsprozesses rechtlich möglich war, für den Wilhelmsbau bis auf weiteres nicht mehr aufrechterhalten werden. Wir hoffen, dass der hessische Landtag im Rahmen der Beschlüsse zum Doppelhaushalt 2023/24 den Startschuss für die seit langem geplante Dachsanierung des ganzen Schlosses gibt. In diesem Rahmen wird sich auch eine Lösung für eine sichere und barrierefreie Nutzung des Wilhelmsbaus finden lassen müssen“, sagt die Universitätspräsidentin Prof. Dr. Katharina Krause.

Haupttrakt des Schlosses weiter geöffnet – Zutritt nach 2G-Regel

Der Wilhelmsbau steht am Sonntag, 19. Dezember 2021, zum letzten Mal Besucherinnen und Besuchern offen. Der Rundgang im Haupttrakt des Schlosses ist für Einzelbesuche und Gruppen nach der aktuell geltenden 2G-Regel des Landes Hessen weiterhin zu den gewohnten Öffnungszeiten (dienstags bis sonntags 10-16 Uhr) möglich.

Contact Us