Wasserspielsaison im Bergpark Wilhelmshöhe startet nach zwei Jahren Unterbrechung

28.04.2022 (pm/red) Am Sonntag, 1. Mai 2022, starten die Wasserspiele im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe nach einer zweijährigen Corona-Unterbrechung in eine neue Saison. An jedem Mittwoch, Sonntag und an hessischen Feiertagen haben Besucher bis zum Herbst …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Rotkäppchen´s Land

Home » Kassel, Kunst, Museumslandschaft Hessen Kassel

Kunststiftung fördert Gemälderestaurierung der MHK

„Amor und Psyche als Kinderputten“ des Kasseler Malers Johann Helferich Cramer nach der Restaurierung

27.12.2021 (pm) Das Gemälde »Amor und Psyche als Kinderputten« des Kasseler Malers Johann Helferich Cramer kann dank der großzügigen Unterstützung der »Uta und Dr. Karl Peters – Kunststiftung für Alte und Neue Meister« endlich wieder der Öffentlichkeit in der Gemäldegalerie Alte Meister der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) präsentiert werden.

„Der Maler Johann Helferich Cramer war lange in Vergessenheit geraten. Und auch das Gemälde »Amor und Psyche als Kinderputten«, dass wir Ihnen heute präsentieren können, war aufgrund starker Beschädigungen lange Jahre im Depot. Wir sind froh und dankbar, dass wir es nun mit Unterstützung von Uta und Dr. Karl Peters wieder unseren Besucherinnen und Besuchern präsentieren können“, bedankte sich Prof. Dr. Martin Eberle, Direktor der MHK bei dem Stifter-Ehepaar.

Über Cramer ist leider bislang kaum etwas bekannt. Er wurde 1730 in Kassel geboren und war evtl. mit dem Kasseler Porzellanmacher Caspar Heinrich Cramer verwandt, möglicherweise sogar dessen Sohn. Erwähnt wird er in einem Brief des Frankfurter Barons Häckel vom 16. Juni 1753 an Landgraf Wilhelm VIII. Dort bezeichnet ihn Häckel als Schüler von Georges Desmarées, der von November 1752 bis Juni 1753 am Landgrafenhof in Kassel tätig war. Der Baron lobte »den jungen Cramer welcher unter der disciplin des Des Marets einige so schön copiret, daß man fast von den Originalen keinen Unterscheyd finden kann«.

Vor der Restaurierung „Amor und Psyche als Kinderputten“ von Johann Helferich Cramer

Um 1755 hielt sich Cramer in Rom auf, wo er im Auftrag des Landgrafen u.a. Marmorskulpturen als Grisaillemalereien kopierte. Dazu gehört auch das frisch restaurierte Gemälde »Amor und Psyche als Kinderputten«. Vermutlich durch Auslagerung während des Weltkrieges hat das Gemälde starke Schäden erlitten und war seitdem nicht mehr zu sehen gewesen. Die umfangreiche Restaurierung befreite das Gemälde nicht nur von Schmutz, vergilbtem Firnis und alten Übermalungen, sondern konnte auch die Fehlstellen schließen, so dass es nun erstmals wieder nach langer Zeit gezeigt werden kann.

Contact Us