„Mär vom aufgeblähten deutschen Staat“ per Datencheck entkräftet

16-02-2024 (pm/red) Anders als bisweilen behauptet, sind die Staats- und Sozialausgaben in Deutschland weder im internationalen noch im historischen Vergleich besonders hoch – und zuletzt auch keineswegs stark gewachsen. Das zeigt eine neue Datenanalyse des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Wirtschaft

Risiken von Anlagen in Öl, Gas und Rohstoffen

20.12.2021 (pm) Das Investitionsrisiko ist ein Konzept, mit dem der erfolgreiche Investor seine Reise in die Welt der Investitionen beginnt. Bei jeder Art der Geldanlage – sei es bei einer Bank, beim Kauf einer Mietwohnung, bei Aktien oder Anleihen – besteht das Risiko, Geld zu verlieren. Auch wenn Sie Ihr Geld unter der Matratze aufbewahren, besteht das Risiko, es zu verlieren (z. B. durch Inflation oder Diebstahl). Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, wie Sie das Risiko minimieren oder ganz vermeiden können. Kann sich ein Anleger gegen Verluste versichern? Wie kann man mögliche Verluste im Voraus abschätzen? Darüber werden wir in unserem Artikel sprechen.

Vereinfacht ausgedrückt, sind Anlagerisiken die Chancen, dass Sie Ihr Geld nicht zurückerhalten oder es ganz verlieren. Und das größte Risiko besteht darin, nicht nur sein gesamtes Geld zu verlieren, sondern auch noch Schulden zu machen. Für einen neuen Anleger ist es vielleicht unvorstellbar, dass er beispielsweise 50.000 Euro investiert hat und Gefahr läuft, 1 Million zu verlieren. Aber sie ist absolut real – zum Beispiel, wenn ein Anleger beschließt, in den Verkauf von Optionen zu investieren. Daraus ergibt sich als erste wichtige Schlussfolgerung, dass Sie, bevor Sie Ihr Geld investieren, sicherstellen sollten, dass Sie auf keinen Fall mehr verlieren als Sie investieren. Für den Neuling unter den Anlegern sollte es überhaupt kein Risiko darstellen. Wenn Sie Angst vor Investitionen oder Handel haben, dann ist es empfehlenswert, das Geschäft nur an sicheren Plattformen wie https://oilprofitapp.de/ aufzunehmen.

Bevor ein Investor eine Investition tätigt, muss er Folgendes einschätzen:

  • die Eintrittswahrscheinlichkeit und das Ausmaß des potenziellen Risikos für die Investition;
  • die Gründe, die zu den Risiken beitragen;
  • wie man die Wahrscheinlichkeit eines finanziellen Verlustes verringern kann.

Wie viele andere Märkte sind auch Anlagen in Derivaten kein risikofreier Markt. Die Besonderheit besteht darin, dass der Ölmarkt stärker von der politischen Lage in der Welt abhängig ist. Da es nur wenige große Ölproduzenten in der Welt gibt, bestehen geopolitische Risiken, die nicht mit fundamentalen Faktoren zusammenhängen. Darüber hinaus haben die Kartellländer genügend Einfluss, um den Ölpreis zu beeinflussen, was wiederum kein Merkmal einer freien Marktwirtschaft ist.

Weitere wichtige Faktoren sind die Entwicklung von Technologien wie alternative Energiequellen, die die Nutzung konventioneller Energieressourcen verdrängen, und die Förderung von Schieferöl und -gas.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Risiken von Investitionen in die Rohstoffmärkte auch mit den Instrumenten zusammenhängen, über die Sie investieren. Wenn Sie beispielsweise in Aktien von Gasproduzenten investieren, sind Sie nicht vor dem Risiko eines Konkurses des Unternehmens selbst geschützt, selbst wenn die Gaspreise steigen.

Was die Aussichten von Investitionen in Rohstoffe betrifft, so gibt es definitiv Spielraum und große Renditen. Jeder Markt ist spezifisch und einzigartig und bietet daher nicht nur die Möglichkeit, gewinnbringende Anlagen zu finden, sondern auch, diese Märkte für eine gute Portfoliodiversifizierung zu nutzen.

Es gibt kein Pauschalurteil über die Branche, aber ihre Anziehungskraft und ihr Versprechen werden in den nächsten zehn Jahren nicht nachlassen, selbst wenn sich die Technologie radikal ändert und der Planet immer weniger auf Energie angewiesen ist. Und wenn Sie immer noch daran interessiert sind, in Öl oder Gas zu investieren, ist es wichtig, dass Sie sich mit den Besonderheiten dieser begehrten Märkte vertraut machen.

In jedem Fall liegen die Anlagerisiken in der Verantwortung des Anlegers. Je weniger ein Anleger bereit ist zu riskieren, desto geringer ist seine mögliche Rendite. Aber aus dieser Regel wird oft der falsche Schluss gezogen, dass man, wenn man viel Geld verdienen will, auch viel Risiko eingehen muss. Dies ist ein Trugschluss, der viele Anleger um ihr Geld gebracht hat. Ein sehr wichtiger Faktor, der bei Investitionen zu berücksichtigen ist, ist die Zeit und der Zinseszins. Diese beiden „Zutaten“ verwandeln kleine Hauptstädte in große Hauptstädte. Einer der berühmtesten Investoren der Welt, Warren Buffett, der seine Investitionsreise mit 25 Cents begann, machte sein Vermögen nach dem Prinzip „Investition + Zeit + Zinseszins“.

Contact Us