Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Allgemein

Lichtinstallationen gegen Dunkelheit der NS-Gewaltherrschaft am 27. Januar

Übersichtsfoto Kriegsgefangenenlager STALAG IX A Ziegenhain mit zeitweise mehr als 53.000 Gefangenen (1939-1945), heute der Schwalmstädter Stadtteil Trutzhain mit Gedenkstätte und Museum. Foto nn

 25.01.2022 (pm) Die Gedenkstätte und Museum Trutzhain beteiligt sich am 27. Januar 2022 mit einer Lichtinstallation an der Aktion #LichterGegegenDunkelheit, um der Opfer der NS- Gewaltherrschaft zu gedenken. Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz. In Auschwitz starben mehr als eine Million Männer, Frauen und Kinder auf qualvolle Weise in den Gaskammern, durch Hunger, Krankheit, medizinische Versuche oder brutale  Arbeitsbedingungen. Auschwitz steht heute als Synonym für den Massenmord der  Nationalsozialisten an den Jüdinnen und Juden Europas und ist Symbol für das größte Menschheitsverbrechen der Geschichte.

1996 wurde der 27. Januar zum nationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus erklärt. In der bundesweiten Aktion Lichter gegen Dunkelheit erinnern über 100 Bildungs- und  Gedenkstätten mit Lichtinstallationen an diesem Tag an die Menschen, die in die Verfolgungs- und  Tötungsmaschinerie des NS-Regimes gerieten, die entrechtet, gequält und ermordet wurden. Dazu gehörten auch Kriegsgefangene des STALAG IX A Ziegenhain. Hunderte vor allem sowjetische Soldaten starben im Lager an Hunger, Seuchen und Misshandlungen.

Beleuchtung des Lagertors am KZ Buchenwald. Foto nn

Zugleich setzt die bundesweite Aktion Lichter gegen Dunkelheit ein gemeinsames und sichtbares Zeichen gegen Rassismus und Antisemitismus.  Die Gedenkstätte und Museum Trutzhain beteiligt sich daran mit einer Lichtinstallation, die am 27. Januar 2022 von 17 bis 19 Uhr an der Wand des Museums zu sehen sein wird. Zeitgleich erscheinen Fotos unter dem Hashtag #LichterGegenDunkelheit sowie  über die Webseite www.Lichter-Gegen-Dunkelheit.de

Zudem nimmt die Gedenkstätte den 27. Januar zum Anlass, um an die vergangene Stolpersteinverlegung für die Familien Kaufmann in Ziegenhain im November 2021 zu erinnern, die in Kooperation mit dem  Schwalmgymnasium Treysa, der Stadt Schwalmstadt und der Gedenkstätte und Museum Trutzhain stattfand.

Fritz Prätorius, ehemaliger Lehrer am Schwalmgymnasium, hat gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Schwalmgymnasiums die Verlegung der Stolpersteine in einem Video dokumentiert. Ein Ausschnitt des Videos ist ab dem 27. Januar 2022 auf der Homepage der Gedenkstätte und Museum Trutzhain www.gedenkstaette-trutzhain.de abrufbar.

Contact Us