Bryan Adams präsentiert „Wounded – The Legacy of War“ in Marburg

04.10.2022 (pm/red) Im Marburger Rathaus werden Fotografien des kanadischen Rocksängers Bryan Adams ausgestellt. „Wounded – The Legacy of War“ präsentiert Fotos, die direkt berühren, kunstvoll und klar Geschichten der Porträtierten erzählen und von der Leidenschaft …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Sport

Was erwartet die Fans bei der FIFA Weltmeisterschaft 2022

28.02.2022 (pm) Der Countdown für die Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar läuft auf Hochtouren, und es stellen sich viele Fragen darüber, was die Fans von dem kleinen arabischen Wüstenstaat erwarten können. Die 22. Auflage der Weltmeisterschaft ist spektakulär, da sie zum ersten Mal in ihrer 92-jährigen Geschichte aufgrund der Wetterbedingungen in dem Wüstenstaat im November/Dezember ausgetragen wird. Es wird auch die erste Weltmeisterschaft sein, die im muslimisch geprägten Nahen Osten ausgetragen wird. Vieles ist dieses Mal also ganz anders und die Fans fragen sich, was sie erwarten wird. Das ist auch interessant für alle, die nicht nach Katar reisen und das Spiel Online verfolgen.

Wie viel kosten die Eintrittskarten für das Turnier?

Für die Gruppenphase wird Katar in jedem der acht Stadien einen Sitzplatz für 250 QAR (250 Katarische Riyals oder 60 €) an Fans und Touristen verkaufen, aber die Einwohner des Landes erhalten spezielle Rabatte, so dass sie nur 40 QAR (40 Katarische Riyals oder 10 €) bezahlen müssen. Das Finale wird allerdings teurer, denn ein Sitzplatz in der ersten Klasse kostet 5.850 QAR (5.850 Katarische Riyals oder 1.420 €). Mit dem Näherrücken der Weltmeisterschaft wird die letzte Partie an verschiedenen Orten und auf Ticketing-Plattformen auf Abruf verfügbar sein. Keine Karten bekommen? Dann könnt ihr Online die kommenden Fußball Turniere schauen!

Wie ist das Klima?

Katar ist ein Wüstenland und kann dementsprechend heiß sein. Die Austragung der Weltmeisterschaft im November/Dezember ist auf die kühleren Temperaturen zu dieser Jahreszeit im Lande zurückzuführen. Für die Fans, die sich Sorgen um das Wetter in den Stadien machen, haben die Organisatoren alle Stadien mit einer Art Klimaanlage ausgestattet, damit die Fans das Erlebnis und die Spiele besser genießen können. Das Turnier wird auch viel mehr Nachtspiele haben als andere Weltmeisterschaften, so dass Fans und Spieler kühlere Temperaturen genießen können.

Wo werden alle Anreisenden untergebracht?

Die Organisatoren gehen davon aus, dass 1,2 Millionen Menschen (das entspricht fast der Hälfte der Bevölkerung des Landes), darunter Spieler, Trainer und Fans, in Katar landen werden, um an der Weltmeisterschaft teilzunehmen. Zusätzlich zu den im Bau befindlichen und den bereits bestehenden Hotels sowie den von lokalen und internationalen Unternehmen angebotenen Mietunterkünften haben die Organisatoren zwei Kreuzfahrtschiffe gechartert, die rund 4.000 Kabinen für die Besucher bereitstellen werden. Dort könnt ihr euch abends noch einmal in Ruhe die Match Highlights anschauen, bevor es am nächsten Tag weitergeht. Für abenteuerlustige Fans, die während der Weltmeisterschaft die touristischen Attraktionen des Landes erkunden wollen, werden auch Wüstencamps angeboten.

Darf man während der Fußballweltmeisterschaft Alkohol trinken?

Die Frage ist berechtigt, da Katar ein muslimisches Land ist. Dort wird der Verkauf von Alkohol standardmäßig kontrolliert, und Spirituosen werden nur in ausgewählten Restaurants ausgeschenkt, in der Regel in Restaurants, die an Hotels angeschlossen sind. In einigen ausgewiesenen Fanparks darf während des Turniers auch Alkohol verkauft werden. Außerhalb dieser Einrichtungen können die Fans ihr Lieblingsgetränk während des Turniers nicht genießen.

Können die Fans während des Turniers feiern?

Die Fußballweltmeisterschaft ist ein Fest und als solches ein großes Fest. Da das Gastgeberland jedoch konservativ ist, stellt sich diese Frage auch weiterhin für Fans, die zur Unterstützung ihrer Mannschaften anreisen wollen. Inwiefern ihr die Team- und Spielergebnisse feiern könnt, ist noch nicht ganz klar. Katar prüft noch Maßnahmen zur Lockerung der lokalen Gesetze für das Turnier, aber einige Gesetze werden durchgesetzt werden. Die Organisatoren versprechen den Fans ein intensives Erlebnis, das die Weltmeisterschaft in ihren Herzen verewigen wird.

Wie sind die Umstände für Menschen aus Katar?  

Die Bewerbung Katars war nicht nur von Korruption geprägt, auch Menschenrechtsfragen standen im Vorfeld der WM im Vordergrund. Maqwell, ein Youtuber mit 48,5 Tausend Abonnenten, hat ein Video mit dem Titel „The Disgraces of World Cup Qatar 2022“ (Die Schande der Fußballweltmeisterschaft in Katar 2022) erstellt, in dem er die Menschenrechtsprobleme im Land beschreibt und das fast 100.000 Mal aufgerufen wurde. Er beschreibt, dass es Katar an der Durchsetzung seiner Gesetze zum Schutz der Arbeiter mangelt, was zu einer hohen Sterblichkeitsrate während der Bauarbeiten für dieses Ereignis geführt hat. Seit dem ersten Spatenstich für das Stadion sind in Katar etwa 15.000 Arbeiter ums Leben gekommen.      Fünfundneunzig Prozent der Arbeitskräfte in Katar sind Einwanderer. Ihre Visa, die ihnen den Zugang zum Land ermöglichen, werden in der Regel von ihren Arbeitgebern gesponsert. Die Arbeitgeber versprachen den Arbeitern hohe Löhne und angemessene Lebensbedingungen, aber keines dieser Versprechen wurde eingelöst.  

Kann ich auch als LGTBQ+ Mitglied zur FIFA Weltmeisterschaft reisen?  

Katar hat, wie die meisten Länder des Nahen Ostens, Probleme mit der LGBTQ+-Gemeinschaft gehabt. Die Zugehörigkeit zur LGBTQ+-Gemeinschaft gilt in Katar als illegal und wird hart bestraft, im schlimmsten Fall mit der Todesstrafe. Der ehemalige FIFA-Präsident Sepp Blatter ist sich der Situation in Katar bewusst. „Ich würde sagen, dass sich [die LGTBQ+] von jeglichen sexuellen Aktivitäten fernhalten sollten“, sagte Blatter. „Wir [die FIFA] wollen keine Diskriminierung. Wir wollen das Spiel für alle öffnen, und zwar für alle Kulturen, und das tun wir 2022.      

Die Welt blickt auf Katar

Ziel dieser Weltmeisterschaft soll es sein, die Liebe für den Fußball auch über die Grenzen Europas und anderen Fußball Nationen hinaus in die Welt zu tragen. Schon vor dem Start wurde aber viel Kritik an Katar als Ausgrabungsort der Weltmeisterschaft geübt. Die Zweifel, ob Katar so viel Aufmerksamkeit verdient hat, wurden während der Bauarbeiten bestärkt. Es ist klar, dass Katar keinerlei Interesse an dem Wohl seiner Arbeiter hat und es bleibt abzuwarten, inwiefern man es schaffen kann, die Weltmeisterschaft von diesen Umständen getrennt zu betrachten.

Contact Us