Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Wirtschaft

Skalierbarkeit des Bitcoins

12.03.2022 (pm) Skalierbarkeit ist die Fähigkeit eines Systems, zu wachsen, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Wenn beispielsweise zu viele Nutzer auf eine Website zugreifen, kann dies zu einer Überlastung führen, und der Betreiber kann beschließen, zusätzliche Server zu installieren, um alle Anfragen bearbeiten zu können. Im Zusammenhang mit Kryptowährungen bezieht sich die Skalierbarkeit auf ihre Fähigkeit, eine große Anzahl von Anfragen zu bearbeiten.

Warum sollte aber Bitcoin, von dem heutzutage so viele Menschen profitieren, die Bitcoin Up offizielle Seite regelmäßig besuchen und dort handeln, skaliert werden müssen? Bitcoins grundlegendes Ziel liegt darin, ein digitaler und dezentralisierter Ersatz für traditionelle Währungen darzustellen. Damit Bitcoin als alltägliches Zahlungssystem funktionieren kann, muss es skalierbar sein und schnell funktionieren. Wenn die Bandbreite gering ist, kann sie nur eine begrenzte Anzahl von Transaktionen verarbeiten, die nicht ausreicht, um den Bedarf aller Nutzer zu decken.

Die Miner kassieren von den Nutzern gezahlte Gebühren für die Transaktionsverarbeitung. Die Nutzer sind motiviert, ihre Transaktionen mit höheren Gebühren zu versehen, damit die Miner sie eher in die Blockchain aufnehmen. Die Miner wiederum streben nach höheren Einnahmen, weshalb sie Transaktionen mit höheren Gebühren den Vorzug geben. Wenn sich eine große Anzahl unbestätigter Transaktionen im Netzwerk anhäuft, beginnen die Nutzer, den Minern höhere Gebühren für das Hinzufügen der Transaktionen zur Blockchain zu bieten. In einigen Fällen übersteigen die durchschnittlichen Bitcoin-Netzwerkprovisionen 50 Dollar.

Wie viele Transaktionen kann Bitcoin verarbeiten? Im Vergleich zu herkömmlichen Zahlungsanbietern wie VISA oder PayPal ist die Transaktionskapazität von Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum vergleichsweise sehr gering. Die durchschnittliche Anzahl der Transaktionen, die ein Bitcoin pro Sekunde verarbeiten kann, beträgt jetzt fünf. Das ist viel weniger als bei zentralisierten Zahlungslösungen – so hoch sind die Kosten der Dezentralisierung.

Da Иitcoin nicht von Rechenzentren betrieben wird, in denen eine einzelne Einheit die Menge der verarbeiteten Daten nach eigenem Ermessen kontrollieren kann, ist Bitcoin gezwungen, Blöcke zu begrenzen. Es wäre zwar möglich, den Block so weit zu vergrößern, dass er 10.000 Transaktionen pro Sekunde aufnehmen könnte, doch würde dies der Dezentralisierung des Systems abträglich sein. Volle Knoten müssen die gesamte Datenmenge herunterladen, d. h. mit der Zunahme der verarbeiteten Datenmenge steigen auch die Anforderungen an sie. Aus diesem Grund könnten weniger Nutzer solche Knoten unterstützen, was wiederum zu einer Zentralisierung des Systems führen würde.

Dennoch sind die Befürworter von Bitcoin der Meinung, dass Lösungen für die Skalierbarkeit entwickelt werden müssen, um es zu einem Zahlungsnetzwerk zu machen.

Lightning Network ist eine Bitcoin-Skalierungslösung. Das Lightning Network ist eine „zweite Schicht“, d. h. es geht über die normale Blockchain hinaus und ist ein separates Netzwerk, in dem Nutzer mit ihren Bitcoins Transaktionen durchführen können.

Mit dem Lightning Network können Bitcoins fast sofort und kostenlos übertragen werden. Die Kapazität des Lightning Network wird nicht durch seine technischen Eigenschaften begrenzt, sondern durch die Menge der dort blockierten Bitcoins. Um die Vorteile des Lightning Network nutzen zu können, sperren die Mitglieder des Netzwerks ihre Bitcoins bei bestimmten Adressen. Diese Adressen haben einzigartige Eigenschaften und geben Bitcoins nur mit der Zustimmung der teilnehmenden Nutzer frei.

Die Nutzer des Lightning Network öffnen einen Kanal, über den sie Bitcoins transferieren können, ohne Informationen an die Hauptblockchain zu übermitteln. Die Guthaben in den Geldbörsen werden erst in der Blockchain gespeichert, wenn alle Transaktionen abgeschlossen sind. Auf diese Weise können Tausende von Transaktionen durchgeführt werden, ohne die Belastung der Hauptblockchain zu erhöhen. Das Lightning Network ist noch ein Pilotprojekt, aber es wird erwartet, dass es ein wichtiger Bestandteil des Bitcoin-Ökosystems wird, wenn sich das Netzwerk weiterentwickelt.

Derzeit ist es eher unwahrscheinlich, dass aus technologischer Sicht eine einzelne Skalierungslösung alle nötigen Faktoren berücksichtigt, um die optimale Lösung für das Bitcoin-Netzwerk bereitzustellen.

 

Contact Us