Bryan Adams präsentiert „Wounded – The Legacy of War“ in Marburg

04.10.2022 (pm/red) Im Marburger Rathaus werden Fotografien des kanadischen Rocksängers Bryan Adams ausgestellt. „Wounded – The Legacy of War“ präsentiert Fotos, die direkt berühren, kunstvoll und klar Geschichten der Porträtierten erzählen und von der Leidenschaft …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Allgemein

Wiedersehen in der Teddyklinik Marburg

Behandlung in der Teddyklink als eine spielerische Annährerung an das Krankenhaus für Kinder. Foto nn

Die Teddyklinik Marburg e.V. freut sich dieses Jahr vom 17. bis 20. Mai die Teddyklinik wieder als Präsenzveranstaltung im Hörsaalgebäude in Marburg anbieten zu können. Die Teddyklinik Marburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der ehrenamtlich von Studierenden der Fachbereiche Medizin, Pharmazie und Zahnmedizin organisiert und bei der Präsenzveranstaltung selbst durch weitere freiwillige Studierende unterstützt wird. Ziel des Projekts ist es, Kindern im Alter von 4 bis 6 Jahren auf spielerische Art und Weise die Angst vor einem Arztbesuch oder einem Krankenhausaufenthalt zu nehmen.

Jährlich kommen viele Familien mit Kindern sowie angemeldete Kindergarten- und Kitagruppen, um die Teddyklinik mitzuerleben. Der Besuch in der Teddyklinik soll möglichst realistisch einen echten Besuch beim Arzt oder im Krankenhaus simulieren. Nachdem sich die Kinder vorher mit Hilfe ihrer Eltern oder ErzieherInnen eine Krankengeschichte ausgedacht haben, kommen sie mit ihrem kranken oder verletzten Kuscheltier und werden durch geschulte „Teddydocs“ von der Anmeldung des Kuscheltiers über die Untersuchung bis hin zur Therapie und Einlösung eines Rezepts in der Apotheke begleitet.

Kuscheltier-Patienten aller Art können von der Teddyklinik umfangreich versorgt werden. Dafür stehen neben den Anmeldungs- und Wartezelten zahlreiche Behandlungsplätze im Behandlungssaal im Hörsaalgebäude zur Verfügung, wo die Kuscheltier-Patienten untersucht werden: das Kuscheltier messen, wiegen, Fieber und Blutdruck messen, Blut abnehmen, hier gibt es viele Untersuchungsmöglichkeiten. Bei spezielleren Untersuchungen kann ein Röntgenbild oder bei Bedarf ein Ultraschall gemacht werden.

Dieses Jahr steht zum ersten Mal das Teddy-MRT zum Einsatz bereit. In schlimmeren Fällen steht für die Kuscheltiere sogar ein OP bereit. In der Behandlung werden die Kuscheltier-Patienten mit Verbänden, Pflastern und Spritzen versorgt. Am Ende wird ein Rezept ausgestellt, das in der Apotheke eingelöst werden kann. Die Kinder bekommen für Ihre Kuscheltier-Patienten Wärmflaschen, Eisbeutel etc. sowie Tipps zur Anwendung und zur „Kuscheltherapie“. Darüber hinaus hat
jedes Kind nach dem Besuch der Teddyklinik die Gelegenheit, sich einen Rettungswagen anzuschauen oder weiter im Wartezelt zu spielen.

Die Teddyklinik lädt alle Privatpersonen und neugierigen Kinder herzlich vom 17. bis 19. Mai von 13:30 Uhr bis 18 Uhr und am 20. Mai von 13:30 Uhr bis 16 Uhr zu einem Besuch im Hörsaalgebäude Marburg ein.

Contact Us