Zukunftszentrum „Mikrokosmos Erde“ in Marburg eröffnet

16.09.2022 (pm/red) Das Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie und die Philipps-Universität eröffneten am Freitag, 16. September 2022, das neu geschaffene „Zukunftszentrum Mikrokosmos Erde“ auf dem Campus Lahnberge in Marburg. Zahlreiche Ehrengäste, darunter die hessische Ministerin für …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Energie

Duschen in kreiseigenen Sporthallen gesperrt

19.09.2022 (pm/red) Um Energie in seinen Kreis-Liegenschaften zu sparen, erarbeitet der Landkreis Marburg-Biedenkopf ein vielfältiges Paket mit kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen und setzt diese um. Dazu gehöre die Umrüstung auf energieeffiziente LED-Beleuchtung und das Abschalten der Außenbeleuchtung an Kreisgebäuden. Bereits ab Montag, 5. September 2022, hat der Kreis zudem alle Duschen in seinen 43 kreiseigenen Sporthallen gesperrt. Diese Maßnahme sei erforderlich, um das gesetzte Ziel zu erreichen, den Energieverbrauch in Kreis-Liegenschaften insgesamt um mindestens 15 Prozent zu reduzieren, so die Mitteilung.

Die Energiesparmaßnahmen würden natürlich Einschränkungen mit sich bringen. „Deshalb können wir diese Aufgabe nur mit der Hilfe und Solidarität der Bürgerinnen und Bürger gemeinsam bewältigen“, betonen Landrat Jens Womelsdorf und der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow. Die Schulen und Vereine, die von der Sperrung der Duschen in den Sporthallen betroffen sind, wurden über diese Regelung informiert.

Die Sperrung der Duschen in den kreiseigenen Sporthallen sei dabei nur ein Schritt auf dem Weg des Kreises, kurz- und langfristig Energie einzusparen, wird verlautbart. Weitere Einsparmöglichkeiten in Liegenschaften des Kreises – darunter auch den Verwaltungsgebäuden – sollen identifiziert werden. Dazu gehöre auch, wie in den Verwaltungsgebäuden weiter Heizkosten gespart werden können.

In Schulräumen, die ausreichend per Fenster gelüftet werden können, wird der Kreis ab dem neuen Schuljahr bis zum Beginn der Heizperiode zudem die Lüftungsanlagen sowie Luftreiniger abstellen, wird als eine weitere Maßnahme benannt. Inzwischen seien 35 Schulstandorte auf Fern- beziehungsweise Nahwärmeversorgung umgestellt worden. In Kirchhain als größten Schulstandort werden die Alfred-Wegener-Gesamtschule und die Beruflichen Schulen ab der neuen Heizperiode mit Wärme aus der Biomasseanlage in Kirchhain-Stausebach versorgt werden.

Einsparung von 3,1 Millionen Kilowattstunden an Gas mit 600 Tonnen CO2

Allein durch diese Maßnahme werden zukünftig jährlich ungefähr 3,1 Millionen Kilowattstunden an Gas und somit 600 Tonnen CO2 eingespart. Die Installation von Photovoltaik-Anlagen nimmt eine immer größere Rolle an Liegenschaften des Kreises ein, so beispielsweise im Rahmen der Schulsanierungen und an Verwaltungsgebäuden. Der Kreis fördert die Installation solcher Sonnenkraftanlagen auch für Privatpersonen und Vereine mit einer Solardachkampagne in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Marburg-Biedenkopf.

 

Contact Us