„Mär vom aufgeblähten deutschen Staat“ per Datencheck entkräftet

16-02-2024 (pm/red) Anders als bisweilen behauptet, sind die Staats- und Sozialausgaben in Deutschland weder im internationalen noch im historischen Vergleich besonders hoch – und zuletzt auch keineswegs stark gewachsen. Das zeigt eine neue Datenanalyse des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Kultur

Workshopreihe für SPECIALS im Kunstmuseum Marburg

Einen ersten SPECIALS Workshop gab es am 12. November 2022 im Kunstmuseum Marburg. Foto Thomas Dimroth

01.12.2022 (pm/red) Nach einem ersten Pilotworkshop im November entstehen vom 10. Dezember 2022 bis zum 10. Juni 2023 jeweils am zweiten Samstag im Monat von 11.15 bis 13.30 Uhr im Kunstmuseum Marburg Bilder für eine „SPECIALS“- Kunstausstellung. In den Workshops trifft Kunst auf Bewegung und Kreativität auf Aktion. Die „SPECIALS“- Kunstausstellung ist ein Projekt im Rahmen von „Museum für alle – Türen öffnen für Menschen mit Behinderung!“ der Museumsfreunde Marburg, gefördert durch die Aktion Mensch.

„Die geplante Kunstausstellung trägt den Titel ‚SPECIALS‘, weil wir mit unserer Aufmerksamkeit und künstlerischen Tatkraft die speziellen Perspektiven und die Ziele sicht- und kommunizierbar machen wollen, mit denen wir das Zusammenleben aller Menschen in unserer Gesellschaft in Kultur und Sport fördern, erinnern und ausbauen können“, erläutert Thomas Gebauer, Initiator des Projekts.
 
Thomas Gebauer, der Gründer und Werkstattleiter der agent21 Zukunftswerkstatt Marburg, organisiert die Workshops zusammen mit der Museumspädagogik des Kunstmuseum Marburg. Die vollendete „SPECIALS“ Ausstellung soll schließlich Mitte Juni 2023 für die Athlet/innen des Nationalteams der Vereinten Arabischen Emirate einer von vielen Willkommensgrüßen in Marburg werden. Als offizielle „Host Town“ ist Marburg für sie die erste Station auf ihrem Weg zu den Special Olympics World Games in Berlin.
 
Die Bilder der „SPECIALS“- Kunstausstellung werden schließlich von Mitte Juni bis Ende September 2023 in der Lutherischen Pfarrkirche St. Marien und als virtuelle Ausstellung gezeigt. Das Projekt will Menschen für den Gedanken des uneingeschränkten Zusammenlebens aller Menschen in den Gesellschaften unserer Welt begeistern. Gleichzeitig soll die Idee gefördert und gestärkt werden, bundesweit den Wettbewerb „Jugend trainiert für die Special Olympics“ für Kinder und Jugendliche mit einer Beeinträchtigung zu starten und zukunftsfähig zu machen.
 
Thomas Gebauern verwirklicht seit vierzig Jahren inklusive Kinder- und Jugendhilfe-Projekte im Landkreis Marburg Biedenkopf. Er ist Moderator von Inklusions-Workshops im Kunstmuseum Marburg und Trainer der Basketball Handicap Teams des BC Marburg. Seit 1998 leitet Thomas Gebauer die von ihm gegründete inklusive agent21 Zukunfts- und Reparaturwerkstatt im Areal der Waggonhalle in Marburg.
 
 

Contact Us