MIMIKRY von Kerstin Brätsch in der Rotunde des Fridericianum

05.02.2023 (red) In der Reihe der Interventionen präsentiert das Fridericianum die Arbeit MIMIKRY von Kerstin Brätsch als komplexe, raumgreifende Installation eigens für die Rotunde im Zentrum der Kunsthalle entwickelt. Sie bildet den neuen Rahmen des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Kultur

Kunst-Café in Neustadt eröffnet: Aromazone geleitet zum Atelierbereich

Eröffnung Kunst-Café in Neustadt/Hessen

Direkt nach dem 750-jährigen Stadtjubiläum 2022 geht es taff weiter in Neustadt. „Nach ihrem erfolgreichen Musical „Nova Civitas – Aus der Geschichte unserer Stadt“ präsentiert Christiane Krapp ein weiteres Angebot mit Ulrike Bernstein, deren Malkurse junge und ältere Kreative ansprechen“ erläuterte Bürgermeister Thomas Groll zur Begrüßung im Haus der Vereine, wo das KunstCafé nunmehr ein Domizil gefunden hat. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

16.01.2023 (yb) Begegnung, kreative Betätigung und Kulinäritäten in der Ritterstraße 6 – im neuen KunstCafé ist gemütliches Beisammensein im Angebot und zugleich ist Raum für kreatives Schaffen mit Pinsel und Farbe. Chillen und Malen, Kaffeetrinken und nebenan Malkurse. Die beiden Neustädterinnen Ulrike Bernstein und Christiane Krapp öffnen zunächst an drei Nachmittagen, im Sommer kommt eine Freiterrasse hinzu.

Zwei Frauen wollen gemeinsam zur Belebung der Stadt mit dem KunstCafé beitragen. Die Raumsuche führte sie zunächst in die Marktstraße. Für die Idee und das Vorhaben zur Schaffung eines kulinarischen Begegnungsortes in Verbindung mit einer Kreativ- und Kunstwerkstatt ließen sich Bekannte interessieren. Dies mündete ein in die Gründung eines gemeinnützigen Vereins. Der Kunst- und Kulturverein Neustadt e.V. ist Träger des KunstCafés, wodurch für den laufenden Betrieb ehrenamtliche Mitarbeiter/innen einbezogen werden können.

Kaffeehaus-Musik brachten Mascha Koller auf Violine und Harald Kraehe  am E-Piano zu Gehör und wußten das Publikum zu begeistern.

Die kreative Nutzung und Gestaltung innerstädtischer Innen- und Außenräume erfährt mit dem Landesprogramm „Zukunft Innenstadt“ in Hessen eine gezielte finanzielle Förderung. Auch in Neustadt sind dazu Anliegen und Aufgaben definiert und weiter anzugehen, wofür die Stadt Fördermittel erhält. Der Magistrat hat daher nicht gezögert die Initiative für ein KunstCafé zu unterstützen.

Ulrike Bernstein zeigte sich in ihrer Begrüßung zum Gelingen zuversichtlich und bedankte sich bei Bürgermeister Groll und Magistrat für die gute Unterstützung. „Zu den Kursangeboten im Malen und Pottery-Painting gibt es weitere Ideen“ sagte sie. „Kunsthandhandwerkliches, Ausstellung, Lesung, Ubbelohde als Thema oder Rilke-Gedichte kann ich mir gut vorstellen.“ Dazu sei natürlich Unterstützung vonnöten und ehrenamtliche Mitarbeit erwünscht.

Zufriedene Gesichter bei Ulrike Bernstein, links, Bürgermeister Thomas Groll und Christiane Krapp.

Mit drei Nachmittagen von Mittwoch bis Freitag 14.00 bis 18.00 Uhr bietet das Kunstcafé zunächst einmal ein regelmäßiges Angebot. Im Sommerhalbjahr erweitert sich dies um eine Außenterrasse. „Leben ist eine Kunst, denn es gibt sie, die Kunst des Lebens“ so Christiane Krapp. „Ein Café als Treffpunkt und Begegnungsort geht mir schon lange durch den Kopf. Jetzt ist es Wirklichkeit geworden.“

Christiane Krapp zunächst Erzieherin, hat nach Studium als Schulsozialpädagogin an Schulen gearbeitet. Als Komponistin, Choreografin und Regisseurin hat sie zum Stadtjubiläum 2022 das Musical „Nova Civitas – Aus der Geschichte unserer Stadt“ gestaltet und mit 60 beteiligten Laiendarstellern aufgeführt. Dafür wurde sie mit dem Otto-Ubbelohde-Preis 2022 des Landkreises Marburg-Biedenkopf ausgezeichnet.

Ulrike Bernstein hat in Kassel Kunst und Kunstpädagogik studiert. In Neustadt hat sie in einem Laden in der Marktstraße bereits Malstunden und Malkurse angeboten. Sie ist selbst Kunstschaffende. Bei Künstlern wie Peter Feichter, Bernd Klimmer, Georges Wenger, Anita Badenhausen und Ulrike Schulte sammelte sie Erfahrungen und hat sich künstlerisch weiter entwickelt. Neben Zeichnen und Malen widmet sie sich auch plastischem Gestalten aus Ton und anderen Materialien. Für das KunstCafé hat sie zuletzt eine Nana-Figur gestaltet.

Der Atelierbereich des KunstCafé, im Vordergrund, war am Eröffnungstag mit Tischen und Stühlen für Gäste ausgestattet. 70 Besucher/innen aus Neustadt und der Region konnten zur Eröffnung begrüßt werden. Sternbald-Fotos Hartwig Bambey ©2023

Haus der Vereine mit Nana davor. Sternbald-Fotomontage

KunstCafè Neustadt
im Haus der Vereine
Ritterstraße 6
Mittwoch 14 – 18 Uhr
Donnerstag 14 – 18 Uhr
Freitag 14 – 18 Uhr

Kurse für Kinder
und Erwachsene:
Telefon 0160 980 605 59
ulrikebernstein@gmx.de

Café und Atelier zeitgleich
Cafébesuch ohne Anmeldung.

Contact Us