Tag der Architektur:  Reinschnuppern in zwei Marburger Bauprojekte am 29. Juni

21.06.2024 (pm/red) Gleich mit zwei Projekten ist die Stadt Marburg für den bundesweiten Tag der Architektur ausgewählt worden. Am Samstag, 29. Juni, öffnen das Familienzentrum Stadtwald und die erweiterte Grundschule Marbach für alle Besucher ihre …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Stadt Marburg

Promibesuch in Marburg: Marburger KiJuPa sprach mit Bundeskanzler Olaf Scholz

Gruppenfoto mit Bundeskanzler: Nach dem Gesprächs freuten sich die Vorstandsmitglieder des KiJupa mit dem Regierungschef fotografiert zu werden. Foto Georg Kronenberg

02.02.2023 (pm/red)  Mitglieder des Marburger Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) begrüßten bei ihrer Sitzung am 2. Februar im Erwin-Piscator-Haus Bundeskanzler Olaf Scholz als Gast. Er besuchte die engagierten Kinder und Jugendlichen, um mehr über ihre Arbeit zu erfahren.

„Das ist alles sehr aufregend“, hatte KiJuPa-Vorsitzender Lasse Wenzel bei den Vorbereitungen für den Kanzler-Besuch erklärt. „Als wir davon erfuhren, dachte ich, ‚krass, dass der Bundeskanzler uns sprechen möchte und sich für uns interessiert‘“ erzählte Wenzels Stellvertreterin Magdalena Hescher.

Dialog auf Augenhöhe

Das mehr als einstündige Gespräch verlief in guter Atmosphäre. „Er hat sich unsere Meinung angehört und sich unseren Fragen gut gestellt“, freute sich der Vorsitzende. Marie Kaiser, die als Vorstandmitglied vorne in der Runde saß, empfand das Gespräch als positiv. Der Bundeskanzler sei sehr offen gewesen und habe sehr aufmerksam zugehört. „Er hat den Großteil unserer Fragen gut beantwortet“, lobte Qays El-Hamdan, „man konnte mit ihm wirklich über alles reden.“

Bei der Sitzung dabei waren Mitglieder des Kreisjugendparlaments Marburg-Biedenkopf sowie einige der KiJuPa-Freunde. Insgesamt 119 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 19 Jahren nahmen teil, saßen in den Stuhlreihen nah am Podium. „Ein Merkmal ist, dass wir überparteilich arbeiten. Es geht um die Themen der Kinder und Jugendlichen“,hatte Magdalena Hescher erklärt.

Neben der besseren Bezahlung in Pflege- und Sozialberufen, sprachen sich Teilnehmer für eine breite Beteiligung der Kinder und Jugendlichen auf allen politischen Ebenen aus. Sie fragten zur aktuellen Klimapolitik, der Sicherung der Renten, dem Vorgehen gegen Kinder- und Altersarmut und der Bildungspolitik.

Aus dem Plenum kamen auch Fragen zum Krieg in der Ukraine, zu den Beziehungen zwischen Deutschland und Russland, zur Klimapolitik sowie zu Bildung und Berufsorientierung. Während der Gesprächsrunde verfolgten die Anwesenden Fragen und Antworten von Bundeskanzler Olaf Scholz gespannt.

Vor Betreten des großen Saals trug Scholz sich in das Goldene Buch ein. Dabei waren KiJuPa-Vorsitzender Lasse Wenzel, Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies, Bürgermeisterin Nadine Bernshausen, Stadtverordnetenvorsteherin Dr. Elke Neuwohner, außerdem Landrat Jens Womelsdorf und MdB Sören Bartol.

 

 

Contact Us