Darum strahlen Perowskite hell: Forschungsteam der Physik erklärt Materialeigenschaften zukunftsweisender Halbleiter

05.06.2024 (pm/red) Es klingt paradox: Das Halbleitermaterial Perowskit ist zu besonders hellem Leuchten fähig, obwohl sein Grundzustand auf dunklen Exzitonen beruht. Warum das so ist, hat ein europäisches Forschungsteam unter Marburger Leitung beleuchtet, indem sie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Kunst

Bilder-Dialog über Architekturdarstellungen im Zeichen digitalen Wandels

© Anne Niemann und Johannes Ingrisch, Landmark East Dunwich, in Bauwelt, 95, 2004, 18, 7. Mai,S. 18

17.02.2023 (pm/red) Im Rahmen der Reihe der „Bilder-Dialoge“ lädt das Museum für Kunst und Kulturgeschichte für Donnerstag, 23. Februar 2023 – 18 Uhr zum Gespräch mit Florian Henrich mit dem Thema „Architekturdarstellungen im Zeichen digitalen Wandels“ ein.

Am 23. Februar 2022 ab 18 Uhr findet der Bilder-Dialog mit Florian Henrich statt. Der studierte Kunsthistoriker arbeitet am Deutschen Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte und spricht über die digitale Entwicklung und den resultierenden Wandel in der Architekturdarstellung. Im Rahmen eines dreijährigen DFG-Forschungsprojekts untersuchte er die Effekte der Digitalisierung auf die Präsentation von Architektur in Fachzeitschriften von 1980 bis 2020.

Nicht mehr am Reißbrett, sondern mithilfe von Computeranwendungen entsteht die Architektur von morgen. Computer-Aided-Design – kurz CAD – und Computergrafik gibt es bereits seit den 1980er Jahren. Sie sind heute essenzielle Hilfsmittel im Entwurfsprozess.  Im Gespräch mit Florian Henrich geht es um den Einfluss des digitalen Bildes auf das architektonische Entwerfen und Visualisieren im fortschreitenden Wandel vom analogen zum digitalen Zeitalter.

Als Akteur bei der Umsetzung der Ausstellung „Architecture Transformed – Das digitale Bild in der Architektur 1980–2020“, die noch bis zum 23. April im Kunstmuseum zu sehen ist, spricht Henrich außerdem über die Konzeption der Ausstellung.

Die Veranstaltung findet im Kunstmuseum Marburg statt. Um Anmeldung wird gebeten über bildung.museum@uni-marburg.de oder telefonisch Di – Do unter: 06421 2822631. Der Eintritt ist frei.

Contact Us