Darum strahlen Perowskite hell: Forschungsteam der Physik erklärt Materialeigenschaften zukunftsweisender Halbleiter

05.06.2024 (pm/red) Es klingt paradox: Das Halbleitermaterial Perowskit ist zu besonders hellem Leuchten fähig, obwohl sein Grundzustand auf dunklen Exzitonen beruht. Warum das so ist, hat ein europäisches Forschungsteam unter Marburger Leitung beleuchtet, indem sie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Kultur

Das Freilichtmuseum Zeiteninsel biegt auf die Zielgerade

Blick auf fertiggestellte Gebäude der Zeiteninsel. Foto nn

18.04.2023 (pm/red) Bei einem Ortstermin auf der Zeitinsel, dem Archäologischen Freilichtmuseum in Weimar bei Marburg, wurde ein Defibrillator von der Ärztevereinigung PriMa übergeben. Dr. Andreas Thiedmann und das Zeiteninsel-Team freuen sich, dass im Mai endlich die Baumaschinen anrücken, um mit der Errichtung des Insel-Zentrums zu beginnen.

Das multifunktionale Zentrum für Besucher und Zeiteninsel-Team ist Voraussetzung für einen täglichen Museumsbetrieb. Anvisierte Fertigstellung: Sommer 2024. Bis dahin stehen noch zahlreiche Aufgaben an: von der Innenausstattung der Zeitstationen durch die zahlreichen Arbeitsgruppen, dem Wege- und Landschaftsbau auf der Insel bis hin zu Info-Stelen, Audioguides und den touristischen Hinweisschildern an der B3.

„Die Unterstützung durch die Ärztevereinigung PriMa gibt uns Auftrieb auf diesem Weg“, erklärt Thiedmann, „weil sie das Interesse und die Unterstützung der Region zeigen“. Die Zeiteninsel im Betrieb wird sich finanzieren aus den Besuchereinnahmen sowie Zuschüssen der drei Gebietskörperschaften Gemeinde Weimar, Landkreis Marburg-Biedenkopf und Stadt Marburg. „Aber natürlich ist unser Museumsprojekt auch weiterhin auf solche Spenden angewiesen“, erklärt Thiedmann.

Schon jetzt gibt es auf der Zeiteninsel zahlreiche Aktivitäten: Projekte mit Schulen und Kitas, Kurse, Veranstaltungen, Vorträge und Führungen. „Es gibt wohl kaum ein Museum in Deutschland, bei dem schon
vor der Eröffnung so viele Menschen aktiv sind“, sagt Dr. Richard Laufner, der frühere Marburger Kulturamtsleiter, Zeiteninsel-Vorstandsmitglied und Gästeführer.

Mit Defibrillator auf dem Weg zum Vollbetrieb

„Unsere Ärztevereinigung heißt nicht umsonst PriMa – Prävention in Marburg. Wenn wir durch die Defibrillator-Spende dazu beitragen können, mögliche Notfälle zu bewältigen, dann tun wir das gerne“, erklärt Dr. Hartmut Hesse, Vorstandsvorsitzender der Marburger Ärztevereinigung PriMa mit über 370 tätigen Ärztinnen und Ärzten der Region. Die Kooperation Medizin und Archäologie mag ungewöhnlich sein.

Zeiteninsel Gästeführer Dr. Helmut Lichti mit Defibrillator, Dr. Hartmut Hesse von der Ärztevereinigung PriMa und der Initiator des Freilichtmuseums Zeiteninsel Dr. Andreas Thiedmann. Foto nn

Auf der Zeiteninsel, dem „Archäologischen Freilichtmuseum Marburger Land“ bei Argenstein ist sie aktuelle Praxis. Auf Vermittlung von Dr. Helmut Lichti, Arzt, Senior-Student der Archäologie und aktiver Zeiteninsel-Gästeführer, konnte nun bei der Björn-Steiger-Stiftung für das Freilichtmuseum ein Defibrillator beschafft werden.

„Da die Zeiteninsel mit großen Schritten auf die Zielgerade zum Museums-Vollbetrieb einbiegt und bereits jetzt schon viele Menschen an unseren Veranstaltungen teilnehmen, kommt die Anschaffung gerade recht,“
erklärt Zeiteninsel-Initiator Dr. Andreas Thiedmann. Der Archäologe kann bei der Übergabe des Defibrillators nicht nur die weitgehend fertiggestellten fünf Zeitstationen Mittel- undJungsteinzeit, Bronze-, Eisen- und römische Kaiserzeit präsentieren.

Contact Us