„Mär vom aufgeblähten deutschen Staat“ per Datencheck entkräftet

16-02-2024 (pm/red) Anders als bisweilen behauptet, sind die Staats- und Sozialausgaben in Deutschland weder im internationalen noch im historischen Vergleich besonders hoch – und zuletzt auch keineswegs stark gewachsen. Das zeigt eine neue Datenanalyse des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Kultur

Filmabend mit Wanderkino auf dem Rathausplatz in Neustadt am 28. Juni

Filmvorführung wie vor 100 Jahren: Das Wanderkino kommt am 28. Juni nach Neustadt. Foto nn

24.06.2023 (pm/red) Ein Wanderkino kommt nach Neustadt. Am Mittwoch, den 28. Juni verwandeln Tobias Rank und Sebastian Pank den Rathausplatz mit dem Flair aus der Anfangszeit des Kinos. Ab 22 Uhr wird das Publikum in die Szenerie früher Filmdarbietungen versetzt: Ein öffentlicher Platz, eine Leinwand, ein Filmprojektor, Stumm‐Filme, Live‐Musik und Dunkelheit sind die Zutaten eines außergewöhnlichen Filmabends.

Als die Bilder laufen lernten gab es zunächst nur wenige Möglichkeiten die neue Welt des Films zu erleben. Das Kino reiste zu den Menschen aufs Land und die Vorführungen fanden einfach unter freiem Himmel statt. Daran anknüpfend läßt ein Wanderkino auf seinen Reisen durch ganz Europa die Zeiten von frühem Kintopp wieder aufleben und bietet ein einzigartiges nostalgisches Kulturerlebnis. Selbstverständlich, dass Filme aus der Stummfilmzeit gezeigt werden.

Livemusik zu Stummfilmklassikern im Wanderkino mit Tobias Rank und Sebastian Pank gibt es auf dem Rathausplatz in Neustadt zu erleben. Foto Jörg Haafke

Dazu gibt es Livemusik von Tobias Rank am Klavier und von Sebastian Pank, Saxofon und Bass Clarinette. Dank der Initiative von Kim Bagus, die kürzlich in dem von ihr restaurierten ehemaligen Pfarrhaus an der Stadtmauer ein Gästehaus eröffnet hat, kommt Neustadt am Mittwochabend in den Genuß „guter alter Zeit“. In Zusammenarbeit mit der Kultur‐Initiative‐Willingshausen e.V. präsentiert die Journalistin und Autorin aus Dreieich mit Zweitwohnsitz in Neustadt exklusiv das europaweit bekannte und beliebte Wanderkino.

Los geht es um 22.00 Uhr. Trotz anteiliger Förderung aus dem Verfügungsfonds der Stadt Neustadt ist ein Eintrittsgeld erforderlich:  Acht Euro kostet das einmalige Erlebnis, ermäßigt drei Euro. Für eine Sitzgelegenheit muß das Publikum selbst Sorge tragen und zum Beispiel Klapp‐ oder Campingstuhl mitbringen. Die gebotenen Filme mit Charlie Chaplin, Stan Laurel & Oliver Hardy sowie Buster Keaton aus dem Zeitraum 1916 bis 1927 haben gut einhundert Jahre auf dem Buckel und sind als solche ein Zeugnis der Kultur‐ und der Filmgeschichte.

Nicht ganz so alt, aber mit über 50 Dienstjahren auch schon betagt ist das ehemalige, immer noch feuerrote Feuerwehrauto, mit dem Tobias Rank und Sebastian Pank reisen und ihre Ausstattung für die Vorführungen transportieren. Das Fahrzeug selbst trägt schließlich auch die Leinwand für die Filmprojektion.

Der Auftritt des Wanderkinos ist der Auftakt zu einer kleinen Kulturreihe, mit der sich Kim Bagus in Neustadt bekannt machen möchte. Sie freut sich sehr über die Unterstützung aus der Quartiersförderung durch den Verfügungsfonds sowie über die Mitwirkung der Kultur‐Initiative‐Willingshausen e.V. (KIWI).

Am Vorabend des Straßenmaler‐Festivals am 14. Juli folgen ein offenes Fest am kürzlich durch die KIWI installierten „Dreigesteins“ vis‐a‐vis des neuen Gästehauses sowie eine flankierende Beteiligung am Straßenmaler‐Festival selbst. Zwei Lesungen soll es später geben, die dann vor allem im Quartier beworben werden.

—> Magie einer Sommernacht am Junker-Hansen-Turm

 

Contact Us