Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Sport

Goalball wird in Marburg Hochschulsport

Goal-Ball-Spiel. Foto Jochen Günther

12.08.2023 (pm/red) Im November letzten Jahres richtete die Fachschaft Sport der Philipps-Universitä mit den Goalballern von der SSG Blista Marburg ein erfolgreiches „Goalball Inklusionsprojekt“ aus. Sechs Wochen lang trainierten 10 Sportstudenten aus dem Institut für Sportwissenschaft und Motologie gemeinsam mit den SSG-Athleten.

Nach positiven Erfahrungen mit dem Projekt entschloss sich das Zentrum für Hochschulsport der Philipps-Universität dazu, die beliebteste Ballsportart für blinde und sehbehinderte Menschen im Sommersemester 2023 erstmals in sein Sportprogramm aufzunehmen. Unter der Leitung von Bundestrainer Stefan Weil schrieben sich erfreulicherweise gleich bei der Premiere elf Studenten für den Kurs ein, darunter einige aktive SSG-Athleten, die seit dem Start des inklusiven Kurses den neuen Goalballinteresenten mit ihrer Erfahrung zur Seite standen.

Blind Bälle verteidigen und Tore zu machen motiviert

Die ersten Wochen des dreimonatigen Kurses im April nutzte Kursleiter Weil dazu, die Spieler unter der lichtundurchlässigen Brille mit dem Volleyball großen Feld (9 x 18 m) und den Grundregeln der dynamischen Sportart vertraut zu machen. Anschließend wurde an der richtigen Abwehrhaltung und dem Wurf trainiert. So wird beim Goalball das 9 x 1,30 m große Tor von drei Spielern mit der Körperlänge verteidigt. Ferner ist zu beachten, dass eine Mannschaft für einen Angriff lediglich 10 Sekunden Zeit hat, sodass man sich innerhalb der Mannschaft schnell abzustimmen hat.

„Die Sportart stellte für mich eine Herausforderung dar, weil ich wirklich noch nie versucht hatte, etwas blind zu machen“, so Kursteilnehmerin Julia Kluge. Wenn man dann aber die ersten Bälle nur durch sein Gehör verteidigt und blind ein Tor erzielt, motiviere das die Mannschaft und einen ungemein, führt die Pharmaziestudentin weiter aus.

Sport- und Lehramtsstudentin Ida Popp ergänzt: „Mich reizt es besonders, dass es keinen sehenden Vorläufer der paralympischen Sportart gibt und man daher einen Sport vergleichsweise relativ spät mit Spaß und Freude erlernen kann.“ Insofern sind beim Goalballl Teamfähigkeit, Kommunikation und Orientierung essentielle Bausteine, auf die es ankommt und die im Kurs optimiert wurden.

Neuer Hochschulkurs Goalball auch im kommenden Wintersemester

Erfreulicherweise wird es im Wintersemester 2023/ 2024 erneut einen Hochschulkurs Goalball am Carl-Strehl-Gymnasium (Blista) geben, wird jetzt mitgeteilt. Den Kurs werden erneut Stefan Weil und SSG-Cheftrainer Lucas Daniel leiten. Interessierte Studenten sind herzlich willkommen.

Contact Us