Darum strahlen Perowskite hell: Forschungsteam der Physik erklärt Materialeigenschaften zukunftsweisender Halbleiter

05.06.2024 (pm/red) Es klingt paradox: Das Halbleitermaterial Perowskit ist zu besonders hellem Leuchten fähig, obwohl sein Grundzustand auf dunklen Exzitonen beruht. Warum das so ist, hat ein europäisches Forschungsteam unter Marburger Leitung beleuchtet, indem sie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Allgemein

Klimastreik am 15. September – NABU Hessen ruft zur Teilnahme auf 

13.09.2023 (pm/red) Flächenschutz ist Klimaschutz ist Artenschutz – unter diesem Motto ruft der NABU Hessen seine rund 88.000 Mitglieder zum Klimastreik am Freitag, 15. September, auf. Während Naturflächen wie Moore, Wälder, aber auch landwirtschaftliche Äcker und Wiesen sowie städtische Grünflächen Regenwasser und Kohlenstoffdioxid speichern und ihre Umgebung kühlen, tragen versiegelte Flächen zur Erdüberhitzung bei. Gleichzeitig finden immer stärker zurückgedrängte Pflanzen und Tierarten wichtige Lebensräume auf Grünflächen.

„Schon jetzt verlieren Menschen ihre Heimat auf Grund von Bränden, Überschwemmungen und anderen Katastrophen, die durch die Klimakrise verstärkt werden. In Europa, vor unserer Haustür. Flächen-, Arten- und Klimaschutz hängen direkt zusammen. Im Einsatz für den Artenschutz sind daher das Engagement fürs Klima und den Flächenschutz unsere wichtigsten Partner“, betont der NABU-Landesvorsitzende Maik Sommerhage.

Kein Aufweichen des Klimaschutzgesetzes

„Klimaschutz ist direkter Artenschutz“, betont der NABU-Landeschef. Denn der Klimawandel bedrohe die Lebenswelt vieler heimischer Arten, besonders von Amphibien wie der Gelbbauchunke. Aber auch seltene Vogelarten wie der Trauerschnäpper oder Insekten wie die Hochmoor-Mosaikjungfer seien zunehmend gefährdet. Zudem würden viele Arten ihre Lebensräume durch Bebauung verlieren. Der NABU setzt sich für ein Ende fossiler Energien ein, damit künftige Generationen eine artenreiche, lebens- und liebenswerte Welt vorfinden.

„Leider erleben wir gerade, dass die Bundesregierung das Klimaschutzgesetz aufweichen will, trotz vieler Dürren, Hitze, Waldbrände und Überschwemmungen. Und dies, obwohl Klimaexperten das aktuelle Gesetz als unzureichend und nicht gesetzeskonform kritisieren. Anstatt die Ziele zu reduzieren, muss sie Probleme anpacken, klimaschädliche Investitionen stoppen und eine naturverträgliche Energiewende umsetzen.“

Der NABU Hessen ruft daher seine Mitglieder und alle Menschen mit Interesse an einer lebenswerten Zukunft auf, an den zahlreichen Aktionen zum Klimastreik am 15. September teilzunehmen.

Mehr Info online.

 

Contact Us