Darum strahlen Perowskite hell: Forschungsteam der Physik erklärt Materialeigenschaften zukunftsweisender Halbleiter

05.06.2024 (pm/red) Es klingt paradox: Das Halbleitermaterial Perowskit ist zu besonders hellem Leuchten fähig, obwohl sein Grundzustand auf dunklen Exzitonen beruht. Warum das so ist, hat ein europäisches Forschungsteam unter Marburger Leitung beleuchtet, indem sie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Allgemein

Marburger Bündnis „Nein zum Krieg!“ im Trägerkreis „Atomwaffen abschaffen – bei uns anfangen“

04.10.2023 (pm/red9 Am 26. September 1983 verhinderte der sowjetische Oberst Petrow einen Atomkrieg. Er stufte die Meldungen des Frühwarnradars als Fehlalarme ein und unterbrach die automatische Befehlskette. Zum 30. Jubiläum dieses Glückstages der Menschheit erreichte das Marburger Bündnis „Nein zum Krieg!“ die Nachricht, einstimmig in den Trägerkreis „Atomwaffen abschaffen – bei uns anfangen“ aufgenommen worden zu sein.

Seit 1994 engagiert sich der Trägerkreis mit inzwischen über 70 Mitgliederorganisationen für eine Ächtung von Atomwaffen und eine atomwaffenfreie Welt. Er fordert insbesondere den sofortigen Abzug aller Atomwaffen, die sich auf deutschem Boden befinden. Die aktuelle Kampagne unter dem Motto „Büchel ist überall – atomwaffenfrei jetzt!“  fordert den sofortigen Abzug der Atomwaffen aus Büchel, den Beitritt Deutschlands zum Atomwaffenverbotsvertrag und einen Verzicht auf eine deutsche und europäische „Nukleare Teilhabe“. Das Marburger Bündnis unterstützt diese Ziele in seiner Arbeit.

Wer einen Beitrag für die Ächtung und Ausrottung dieser Waffen beitragen will, kann auf den wöchentlichen Mahnwachen des Bündnisses den Kontakt herstellen. Die Mahnwachen finden jeden Samstag von 11 bis 13 Uhr an der Augustinertreppe in der Marburger Oberstadt statt. Es gibt 14-tägige Treffen des Bündnisses im GEW-Büro in der Schwanallee 31 im Schwanhof. Nächster Termin ist Mittwoch, 11. Oktober.
—> Info online

 

Contact Us