Tag der Architektur:  Reinschnuppern in zwei Marburger Bauprojekte am 29. Juni

21.06.2024 (pm/red) Gleich mit zwei Projekten ist die Stadt Marburg für den bundesweiten Tag der Architektur ausgewählt worden. Am Samstag, 29. Juni, öffnen das Familienzentrum Stadtwald und die erweiterte Grundschule Marbach für alle Besucher ihre …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Angesagt, Kultur

Event am 5. 11. in Trutzhain zu den November-Pogromen – Lesung, Komposition, Livemusik und Videokunst gegen das Vergessen

Kriegsgefangene Soldaten auf dem Zwangsmarsch in das Stalag IXA Trutzhain. Foto nn

28.10.2023 (pm/red) Die Gedenkstätte und Museum Trutzhain wird Sonntag, 5. November ab 14 Uhr, zum Veranstaltungsort eines Events historischen Gedenkens. Lesung, musikalische Komposition, Livemusik und Videokunst treten an gegen das Vergessen. Das multimediales Ereignis ist erminiert im Vorfeld und in Erinnerung an die Novemberpogrome 1938 . Dabei werde die Uraufführung eines in Trutzhain entstandenen ART-Films präsentiert, teilt die Leiterin der Gedenkstätte Karin Brandes mit.

aber Du bleibst wie immer in den Träumen meiner sehnenden Seele

23-Languages ist eine Komposition, ein Gesamtkunstwerk aus Musik, Kunst und Literatur zur demokratischen Erinnerungskultur Deutschlands und Europas. Sie hat ihren Ausgangspunkt im Denkmal zu Ehren der Opfer auf dem Gelände der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau, das in 23 Sprachen an die Leiden der während des Nationalsozialismus deportierten Menschen erinnert und den Holocaust für alle Zeiten anmahnt.

Das Ensemble CREATAFERA aus Kassel führt Teile der Komposition 23-Languages auf und präsentiert die Uraufführung eines in Trutzhain entstandenen ART-Films. Szenisch gelesen werden dazu Ausschnitte aus dem Tagebuch von Iwan Gusew, der von 1942 bis 1945 im STALAG IX A Ziegenhain als Kriegsgefangener inhaftiert war.

Ausführende sind
Regina Brunke – Komposition, Violoncello, Konzept
Ulf Staeger – Artfilmproduktion
Michael Kaiser, Isabella von der Recke – Szenische Lesung
Nina Osina – Violine

Im Anschluss an die Veranstaltung findet eine Führung durch das Museum und durch den ehemaligen Lagerbereich statt. Ab 16 Uhr ist eingeladen zum gemeinsamen Tall bei warmen Getränken und Gebäck.

Die Veranstaltung findet im Vorfeld und in Erinnerung an die Novemberpogrome 1938 statt. Sie waren der Auftakt für alles Künftige und führten zur systematischen Vernichtung der jüdischen Bevölkerung.

Zum Projekt 23-Languages

Das Projekt 23-Languages möchte erinnern und gleichzeitig Zeichen setzen. Die Komposition umfasst 23 Episoden für 23 verschiedene Instrumente zu Atemgeräuschen, Stimmen, Schritten und Herzschlaggeräuschen.

  • Denn jeder Mensch muss atmen.
  • Jeder Mensch hat einen Herzschlag.
  • Jeder Mensch geräuscht.

Vision der Veranstalter ist es, dass 23 Languages in den nächsten Jahren stetig erweitert wird und vernetzt wird zu Musikern, Künstlern und Literaten in Europa. Demokratische Veranstaltungen sollen es aufführen und Gedenkstätten in Europa sollen Spielorte werden, um viele Menschen aktiv in das demokratische und antifaschistisch menschenfrendliche Erbe von Erinnerungskulturen einzubinden.

Contact Us