„Mär vom aufgeblähten deutschen Staat“ per Datencheck entkräftet

16-02-2024 (pm/red) Anders als bisweilen behauptet, sind die Staats- und Sozialausgaben in Deutschland weder im internationalen noch im historischen Vergleich besonders hoch – und zuletzt auch keineswegs stark gewachsen. Das zeigt eine neue Datenanalyse des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Soziales

Gute Stube für kalte Tage – Wieder Wärmestube im Marburger Philippshaus ab 1. Dezember

Das Team für die „Gute Stube“ in Marburg lädt wieder in das Philippshaus zum Aufwärmen bis Ende Februar ein. Foto nn

28.11.2023 (pm/red) Nach viel positiver Resonanz aus dem Vorjahr heißt es ab dem 1. Dezember wieder: Aufwärmen – Auftischen – Austauschen. Drei Monate lang öffnet die „Gute Stube“ im Marburger Philippshaus wieder ihre Türen und bewirtet montags bis freitags von 11 bis 14.30 Uhr ihre Gäste, wird vom Gesamtverband der Evangelischen Kirchen in Marburg sowie der Katholischen Kirche in Marburg und Umgebung mitgeteilt.

„Auch in diesem Jahr soll es wieder einen schönen, warmen Ort mitten in der Stadt geben“, sagt Joachim Simon, Pfarrer der evangelischen Universitätskirche, der das Projekt wieder mitverantwortet.

„Das Angebot richtet sich ausdrücklich an alle Menschen in Marburg: Jeder und jede soll sich willkommen fühlen, egal wie viel Geld man zur Verfügung hat.“

Alle sind eingeladen, ganz gleich, ob sie sich nur kurz aufwärmen, etwas essen oder mit anderen ins Gespräch kommen möchten – auf dem Heimweg von der Vorlesung oder der Arbeit, während der Mittagspause oder weil sie einfach in der Stadt unterwegs sind.

Im vergangenen Jahr wurde das Projekt erstmals ins Leben gerufen, um Menschen in Zeiten hoher Lebensmittel- und Energiepreise unkompliziert zu unterstützen. „Die Problematik ist in diesem Jahr politisch in den Hintergrund gerückt, die Lebenshaltungskosten sind aber auch 2023 für viele Menschen nur schwer zu tragen“, so Marieke Kräling von der Katholischen Citypastoral. Die Initiatorinnen und Initiatoren gehen davon aus, dass die „Gute Stube“ wieder gut besucht sein wird – im letzten Jahr wurden täglich bis zu 65 Gäste bewirtet.

Mehrere Katholische und Evangelische Kirchengemeinden, die Katholische Citypastoral und der Verein fairdirect sind an dem Projekt beteiligt. Montags bis freitags begrüßt jeweils ein ehrenamtliches „Gute Stube“-Team die Gäste und stellt ein warmes Essen und Getränke kostenfrei bereit. Im ersten Projektdurchlauf haben sich über 100 Ehrenamtliche engagiert und eingebracht.

„Gute Stube“ im Philippshaus, Universitätsstraße 32, ab Freitag, 1. Dezember
Mo bis Fr 11 – 14.30 Uhr bis  Donnerstag, 29. Februar 2024

Contact Us