„Mär vom aufgeblähten deutschen Staat“ per Datencheck entkräftet

16-02-2024 (pm/red) Anders als bisweilen behauptet, sind die Staats- und Sozialausgaben in Deutschland weder im internationalen noch im historischen Vergleich besonders hoch – und zuletzt auch keineswegs stark gewachsen. Das zeigt eine neue Datenanalyse des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Forschung, Philipps-Universität

ICWC-Jubiläum 20 Jahre – Marburger Vorlesung zum Völkerstrafrecht am 7. Dezember

03.12.2023 (pm/red) Das Internationale Forschungs- und Dokumentationszentrum Kriegsverbrecherprozesse (ICWC) an der Philipps-Universität Marburg feiert sein 20-jähriges Bestehen und lädt ein zur Jubiläumsveranstaltung am 7. Dezember in der Aula der Alten Universität. Festredner der 14. Marburger Vorlesung zum Völkerstrafrecht ist der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof Dr. Peter Frank, der jüngst zum Richter am Bundesverfassungsgericht gewählt wurde. Er wird einen Vortrag mit dem Titel „Die Verfolgung von Völkerrechtsverbrechen in Deutschland aus Perspektive der Bundesanwaltschaft“ halten.

Eingeleitet wird die Abendveranstaltung mit anschließendem Stehempfang durch Grußworte des Hessischen Justizministers Prof. Dr. Roman Poseck, von Uni-Präsident Prof. Dr. Thomas Nauss und Prof. Dr. Ursula Birsl, Dekanin des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften und Philosophie.

Symposium zum Völkerstrafrecht im Rathaussaal

Am gleichen Tag findet bereits ab 14 Uhr im historischen Rathaussaal der Stadt Marburg ein englischsprachiges Symposium zum Thema Aufstieg und Entwicklung des Internationalen Völkerstrafrechts statt. Nach einer Begrüßung durch Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Marburg mit ihren Gästen in zwei Runden:

Zunächst diskutieren Prof. Dr. Annette Weinke (Friedrich-Schiller-Universität Jena) und Dr. Gerd Hankel (Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur) moderiert von Prof. Dr. Eckart Conze (Philipps-Universität) das Thema „From Nuremberg to ICC: The Rise of International Criminal Law“.

Darauf folgend beleuchten Prof. Dr. Stefanie Bock (Philipps-Universität) und Dr. Mina Ibrahim (Philipps-Universität) moderiert von Dr. Henning de Vries (Philipps-Universität) die Frage: „After ICC: Another Rise of International Criminal Law?“

Veranstaltungprogramm online

ICWC-Jubiläum Donnerstag, 7. Dezember – 18.00 Uhr
in der Aula der Alten Universität, Lahntor 3

Contact Us