„Mär vom aufgeblähten deutschen Staat“ per Datencheck entkräftet

16-02-2024 (pm/red) Anders als bisweilen behauptet, sind die Staats- und Sozialausgaben in Deutschland weder im internationalen noch im historischen Vergleich besonders hoch – und zuletzt auch keineswegs stark gewachsen. Das zeigt eine neue Datenanalyse des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Hessen, Stadt Marburg, Very Interesting

Neuer Tarifvertrag Entlastung am UKGM

UKGM Marburg. Foto Sternbald-Archiv H. Bambey

31.01.2024 (pm/red) Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) Hessen und die Geschäftsführung des Universitätsklinikums Gießen und Marburg unterzeichneten am 29. Januar den neuen Tarifvertrag Entlastung für das UKGM. Nach zahlreichen Verhandlungsrunden war im April des vergangenen Jahres ein Eckpunktepapier „Beschäftigungssicherungs- und Entlastungstarifvertrages für das UKGM und die UKGM Service GmbH“ verabredet worden, das nun in einen Tariftext mündete.

Ziel der Tarifvereinbarung ist die Verbesserung der Arbeitssituation in allen Bereichen des Universitätsklinikums und die Gewinnung zusätzlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, um die universitätsmedizinische Versorgung der Menschen in der Region Mittelhessen auch zukünftig auf höchstem Niveau sicherstellen zu können.
 
Die wichtigsten Vereinbarungen aus diesem umfangreichen Tarifwerk sind:
 
Eine Vereinbarung zur Beschäftigungssicherung analog der Anschlussvereinbarung 2023 mit dem Land Hessen – erweitert um das Personal der UKGM Service GmbH
 
Enthalten sind vier differenzierte Entlastungsmodelle für unterschiedliche Berufsgruppen:
Modell 1: Personal-Patienten-Ratios für die Pflege am Bett sowie einige Funktionsbereiche
Modell 2: Prozentualer Personalaufbau für u. a. Therapeuten, Ambulanzen, Strahlentherapie,
Modell 3: Pauschaler Personalaufbau um 102 Vollkräfte in patientenfernen Bereichen und
Modell 4: Auszubildende mit einem Maßnahmenbündel inklusive Selbstlerntagen

• Die Umsetzung des Tarifwerkes findet in drei zeitlichen Phasen statt. Die Vorphase umfasste das Jahr 2023 – hier gab es einmalig vier zusätzliche freie Tage für alle Beschäftigten, die unter den Tarifvertrag fallen. Es folgt nun im Jahr 2024 die Einführungsphase, die Umsetzungsphase ist für die Jahre 2025 bis 2027 vorgesehen.
• Im Vertrag ist ein Sonderkündigungsrecht bei Veränderungen der Krankenhausfinanzierung sowie aus wirtschaftlichen Gründen verabredet.
• Mindestlaufzeit des Tarifvertrages: Bis 31.12.2025.

„Jetzt geht es um die Umsetzung der verhandelten Regelungen. Unser gemeinsames Ziel muss eine spürbare Entlastung für die verschiedenen Arbeitsbereiche sein“ so der Verhandlungsführer von ver.di, Stefan Röhrhoff.

„Die neue >Zukunftsvereinbarung Plus< mit dem Land Hessen und der Tarifvertrag >Beschäftigungssicherung und Entlastung< bieten für das UKGM große Chancen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung. Diese gemeinsam zu nutzen, ist jetzt unser Auftrag“, sagte Dr. Gunther K. Weiß, Vorsitzender der Geschäftsführung des UKGM.

Contact Us