Beteiligungstage für das „Landgrafenschloss der Zukunft“

14.04.2024 (pm/red) Im Zuge des Projekts „Landgrafenschloss der Zukunft“ laden die Philipps-Universität Marburg und die Universitätsstadt Marburg alle Interessierten zu Beteiligungstagen am 19. und 20. April 2024 ein, sich mit Ideen und Wissen an der …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Architektur, Region

„Altes Pfarrhaus“ in Neustadt schick gemacht

Das „Alte Pfarrhaus“ in Neustadt. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

02.03.2024 (pm/red) Mit dem Denkmalschutzpreis des Landkreises Marburg-Biedenkopf wurden Kim Bagus und Dr. Carl-Stefan Neumann ausgezeichnet.  Mit viel Arbeit wurde von ihnen das  „Alte Pfarrhaus“ in Neustadt  restauriert. Ende Februar überreichte Landrat Jens Womelsdorf die Urkunde und eine Plakette für die Hauswand, zudem erhält das Ehepaar ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Das Gebäude fand lange keinen Käufer, mit Hilfe der Denkmalagentur Marburg-Biedenkopf gelang es,  die Familie für das Objekt und einen Umbau zu begeistern. Die Denkmalagentur kümmert sich proaktiv um Denkmäler und Investoren, spricht Partner auch überregional an. Dies trägt zur Belebung der Dorfkerne bei.

Ehepaar erwarb das Gebäude 2020 und brachte es wieder auf Vordermann

Kim Bagus und Dr. Carl-Stefan Neumann kauften das Gebäude 2020, es wurde Mitte des 18. Jahrhunderts als Pfarrhaus gebaut. An dem Fachwerk und seinen Schmuckschnitzereien hatte der Zahn der Zeit genagt, ebenso am Inneren des Gebäudes. Aber  es blieben viele ursprüngliche, schmückende Details im und am Gebäude erhalten.

Mit Unterstützung von Fachleuten im Zimmererhandwerk, Restaurationsfachbetrieben und Schreinereien haben Kim Bagus und Dr. Carl-Stefan Neumann das Gebäude wieder in seinen Ursprungszustand zurückversetzt.  Die originale Stuckdecke im „Bischofszimmer“, das Kastenschloss, die Holztäfelung und die originalen Eichenstufen im Treppenhaus wurden mit viel Eigenleistung des Ehepaares restauriert und machen das „Alte Pfarrhaus“ zum Denkmal.

Landrat Jens Womelsdorf (3.v.r.) überreicht Kim Bagus (4.v.l.) und Dr. Carl-Stefan Neumann (5.v.l.) symbolisch den Denkmalschutzpreis des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Norbert Dotzenrod (Schreiner), der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow, Benno Marquardt (Restaurateur), der Kreistagsvorsitzende Detlef Ruffert und Neustadts Bürgermeister Thomas Groll (v.l.) freuen sich mit.

Eine originalgetreue Restauration und die Konservierung vorhandener Geschichtszeugnisse kann mit einer modernen, komfortablen Wohnnutzung Hand in Hand gehen, wird das Engagement des Ehepaares gelobt.

Seine Bedeutung im Stadtbild erhielt das Gebäude als sogenannter Burgmannensitz, als Wohnsitz für Personen, die von einem Burgherrn beauftragt wurden, eine Burg zu bewachen, zu verteidigen und zu verwalten. Inzwischen wird es als touristische Unterkunft genutzt, das Ehepaar wohnt dort zeitweise selbst.

Hintergrund: Der Denkmalschutzpreis des Landkreises Marburg-Biedenkopf

Der Landkreis würdigt das private Engagement von Bürgerinnen und Bürgern für die Denkmalpflege mit dem Denkmalschutzpreis. Diese Auszeichnung soll Interesse und Motivation für die Denkmalpflege zu wecken. Denn das Erscheinungsbild des Landkreises ist geprägt von denkmalgeschützten Gebäuden in Städten und Dörfern. Ohne das Engagement und die Einsatzbereitschaft vieler Eigentümerinnen und Eigentümer von Denkmälern wäre dieses Bild längst nicht mehr sichtbar.

Contact Us