Beteiligungstage für das „Landgrafenschloss der Zukunft“

14.04.2024 (pm/red) Im Zuge des Projekts „Landgrafenschloss der Zukunft“ laden die Philipps-Universität Marburg und die Universitätsstadt Marburg alle Interessierten zu Beteiligungstagen am 19. und 20. April 2024 ein, sich mit Ideen und Wissen an der …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Hessen

2,6 Millionen vom Landkreis für Weiterbetrieb des insolventen DRK-Krankenhauses Biedenkopf

Im Kreistag des Landkreises Marburg-Biedenkopf wurde am 22. März 2024 einstimmig beschlossen, das DRK-Krankenhaus in Biedenkopf mit bis zu 2,6 Millionen Euro für das Jahr 2024 zu unterstützen um einen Weiterbetrieb zu ermöglichen. Foto Maximilian Schick.

24.03.2024 (pm/red) Es steht schlecht um die Finanzierung der Krankenhäuser in Hessen und der gesamten Republik. Betroffen davon sind große Kliniken und besonders Krankenhäuser in ländlichen Räumen, die um ihre Existenz kämpfen müssen. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf rettet den Weiterbetrieb das DRK-Krankenhaus in Biedenkopf in Millionenhöhe für das Jahr 2024. Nach einstimmigem Kreistagsbeschluß am 22. März 2024 kann der Kreis 2024 bis zu 2.662.000 Euro aufbringen, um entstehende Verluste aus dem laufenden Betrieb auszugleichen und den Betrieb des Krankenhauses zu sichern.

Von  regelmäßigem Austausch mit dem Insolvenzverwalter, Vertreterinnen und Vertretern des Bundes und des Landes Hessen über eine tragfähige Lösung berichtete Landrat Jens Womelsdorf.

„Der Beschluss und die nun folgende Finanzierung seitens des Kreises sind nicht nur eine positive Nachricht für die Mitarbeitenden, sondern auch für die Menschen, die im Einzugsbereich der Klinik leben“, ergänzte er. Er bedankte sich auch bei den beteiligten Mitarbeitenden aus der Kreisverwaltung, die innerhalb einer kurzen Zeitspanne hervorragendes geleistet hätten. Der Beschluss des Kreistages sei das Ergebnis eines intensiven Prozesses. Er appellierte an alle Verantwortlichen, den Krankenhaus-Standort Biedenkopf nicht schlecht zu reden. „Klar ist auch, dass wir jetzt Land, Bund und die kommunale Familie brauchen, um ein stabiles Zukunftskonzept für das Krankenhaus zu entwickeln!“

Die Abgeordneten im Kreistag zeigten sich einig, dass ihr Beschluss ein wichtiges und starkes Signal sei. Das Krankenhaus sei für Marburg-Biedenkopf als Gesundheitsregion von zentraler Bedeutung.

Hintergrund
Das Krankenhaus in Biedenkopf befindet sich aktuell im Insolvenzverfahren. Die Finanzierung seitens des Kreises war notwendig geworden, um den Weiterbetrieb des Krankenhauses zu ermöglichen und mit dem Insolvenzverwalter einen zukunftsfähigen Weg für das Krankenhaus zu finden. Aufgrund eines Bescheids des Gießener Regierungspräsidiums kann der Kreis mit einer „Verlustübernahmeerklärung“ Geld zur Verfügung stellen, um mögliche entstehende Verluste aus dem laufenden Betrieb des Krankenhauses auszugleichen. 

Contact Us