Beteiligungstage für das „Landgrafenschloss der Zukunft“

14.04.2024 (pm/red) Im Zuge des Projekts „Landgrafenschloss der Zukunft“ laden die Philipps-Universität Marburg und die Universitätsstadt Marburg alle Interessierten zu Beteiligungstagen am 19. und 20. April 2024 ein, sich mit Ideen und Wissen an der …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Ausstellungen, Energie, Kunst

Große Ubbelohde-Ausstellung im Kunstmuseum Marburg bis 7. April verlängert

29.03.2024 (yb) Das Kunstmuseum Marburg hat seine große Ubbelohde-Ausstellung bis Sonntag 7. April verlängert. Die zahlreichen Werke der Landschaftsmalerei Otto Ubbelohdes stehen für die größte Ausstellung der vergangenen Jahre im Kunstmuseum der Philipps-Universität und haben sich als ausgesprochener Publikumsmagnet erwiesen.

Die großzügige Präsentation „Die Landschaft Ubbelohdes – hier und jetzt“ mit mehr als 200 Werken des Künstlers ist damit in der Biegenstraße über Ostern hinaus zu sehen. Zahlreiche usprünglich anmutende Landschaften mit unterschiedlichen Farbstimmungen finden sich gehängt. Skizzen und eine Auswahl der berühmten Märchendarstellungen markieren einen gelungenen Versuch zur Inszenierung des „Kosmos Ubbelohde“.

Die Werke des Malers und Graphikers Otto Ubbelohde werden im Kunstmuseum, dazu auch im Landgrafenschloss und im Otto Ubbelohde-Haus in Goßfelden sechs Wochen länger gezeigt. Dass die Ausstellung zur Auseinandersetzung mit Fragen des individuellen Naturerlebens anregen kann bis hin zu Reflexionen zum heutigen Natur- und Klimaschutz, wird beim Rundgang anschaulich.

Otto Ubbelohde: Sonniger Wintertag, um 1910. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Schwerpunkt der Ausstellung sind zahlreiche, teilweise großformatige Gemälde aus der Zeit nach 1900, die nahe und weite Blicke in die mittelhessische Landschaft eröffnen. Verschiedene Tages- und Jahreszeiten, Lichtverhältnisse und oftmals weite Prespektiven präsentieren Ubbelohde als herausragenden Maler seiner Zeit.

Die Ausstellung bietet dazu essentielle Einblicke in das graphische Werk des Zeichners Otto Ubbelohde, womit er als Künstler weithin bekannt wurde. Dazu gehört eine Auswahl der berühmt gewordenen Illustrationen der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm, arrondiert um eine Auswahl von Zeichnungen, Radierungen und Grafik-Illustrationen.

Kunstmuseum Marburg, Biegenstraße
Mittwochs bis montags von 11 bis 17 Uhr.

 

Contact Us