Beteiligungstage für das „Landgrafenschloss der Zukunft“

14.04.2024 (pm/red) Im Zuge des Projekts „Landgrafenschloss der Zukunft“ laden die Philipps-Universität Marburg und die Universitätsstadt Marburg alle Interessierten zu Beteiligungstagen am 19. und 20. April 2024 ein, sich mit Ideen und Wissen an der …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Hessen, Wirtschaft

Marburg ist Gastgeberstadt für den Hessischen Gründerpreis 2024

Die Stadt Marburg ist Gastgeberstadt des Hessischen Gründerpreises 2024. Elisabeth Neumann, Projektleiterin Hessischer Gründerpreis, erläuterte den Ablauf des Wettbewerbsverfahrens bei der Auftaktveranstaltung. Foto Niklas Kickl

29.03.2024 (pm/red) Der Hessische Gründerpreis findet jährlich in einer anderen Region statt, um das Gründungsgeschehen in ganz Hessen zu fördern. Im Jahr 2024 ist Marburg der Regionalpartner.

„Beim Hessischen Gründerpreis stehen junge Unternehmen im Fokus, die bereits aktiv am Markt agieren und Traditionsbetriebe, die sich im Rahmen einer Nachfolgelösung neu für die Zukunft aufstellen. Bei uns sind Gründer, Nachfolger, Unternehmen und Studierende aufgerufen, ihre spannendsten Konzepte vorzustellen , erklärte Elisabeth Neumann, Projektleiterin Hessischer Gründerpreis und Moderatorin der Auftaktveranstaltung.

„Die Sparkasse Marburg-Biedenkopf begleitet seit Jahrzehnten Existenzgründer, denn mit unserer regionalen Verwurzelung und unserem internationalen Netzwerk über die S-Finanzgruppe können wir alles, was Unternehmen wollen. Marburg, mit seiner Universität und einer profilierten Gründer-Szene, ist ein idealer Ort für die Verleihung des Hessischen Gründerpreises“, so Andreas Bartsch, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Marburg-Biedenkopf.

Wettbewerbsablauf, Preise und Beteiligung

Im ersten Schritt reicht das Ausfüllen des Bewerbungsformulars. Mit diesen Informationen wählt eine Jury in den vier Kategorien „Innovative Geschäftsidee“, „Zukunftsfähige Nachfolge“, „Gesellschaftliche Wirkung“ sowie „Gründung aus der Hochschule“ die jeweils zwölf überzeugendsten Unternehmen für das Halbfinale aus. Diese 48 Halbfinalisten präsentieren sich vor einer großen Jury.

Drei pro Kategorie ziehen ins Finale ein. Die zwölf Finalisten treten dann bei der Fachtagung für die Multiplikatoren der Hessischen Gründungsszene am 1. November in Marburg gegeneinander an.

—>Informationen zum Hessischen Gründerpreis und Wettbewerbsverlauf

Contact Us