Startschuss für Interimsspielstätte des Staatstheaters Kassel

08.07.2024 (pm/red) Kassel ist eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands: Schon vor über 400 Jahren wurde unter Landgraf Moritz das Ottoneum als erster fester Theaterbau Deutschlands errichtet. Das Staatsorchester Kassel, hervorgegangen aus der 1502 gegründeten Hofkapelle, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Ausstellungen

Knorrige Sorglosigkeit In der Marburger Galerie JPG

Detail einer Sehnsuchtslandschaft. Bildquelle JPG

13.06.2024 (pm/red) In der Nacht der Kunst laden Galerie JPG und Lou Meckelnburg zu einer aufrüttelnden Gemeinschaftsausstellung ein.

Bäume, Felder, Graffiti, Wände und Menschen – die Motive der Ausstellung „Delikatessen des Alltags“ scheinen bekannt. Doch irgendetwas hält den Austausch der Werke knisternd aufrecht. Lou Meckelnburg alias Loumec präsentiert erhebende Fotografien während JPG arkadische Landschaften mit Stoß in die Magengrube zeigt.

Ästhetik eines Zigarettenautomaten. Loumec

Die Hängung spielt mit den Dimensionen im Raum: Fotografierte Blumen befinden sich über einer realen Bodenvase. Daneben befinden sich Erinnerungsstücke in Form von Portraits weggezogener oder verstorbener Personen, die Menschen in Loumecs Portraits lachen. Scheinbar private Aufnahmen – etwa von Marilyn Monroe oder vom Ehepaar Obama— verwebt die Künstlerin mit eigenen Eingriffen. Sie zeichnet und klebt auf, mit Fäden, Farbe, auch Folien. Vermeintlich hässliches, wie etwa Aufkleber, Graffiti und Dreck auf einem Weidenhäuser Zigarettenautomaten, wird ästhetisch aufgewertet etwa durch das Licht des Bäckerladens gegenüber. „Jeder Aufkleber wurde von einer Initiative aus Marburg hinterlassen,“ erklärt Loumec ihre Faszination für dieses Motiv.

Und was hält JPG fest? Ihre neue Werkreihe „Arkadien“ scheint in einer alternativen Realität angesiedelt (wäre der Burgwald nicht deutlich erkennbar). Unter manchen Baumrinden verstecken sich Wesen der Tiefe. Bis auf seltenes Blattwerk und einzelne Verharzungen bleibt das Natürliche in diesen Werken von Ruß und Asche geschwärzt. Das düstere dieser Kohlezeichnungen steht im Kontrast zur fast lodernden Umwelt, der Lava, der Atmosphäre und den Bergen.

Atomare Landschaft von JPG

JPG transferiert das unerreichbare, mythische Arkadien in unsere hessische Nachbarschaft. Keine Tiere, keine Menschen sind zu sehen, nur knorrige, kohle-geschwärzte Bäume. Dem Titel nach müsste „Arkadien“ einen idyllischen, harmonischen Austausch mit der Natur offenbaren. Doch diese Zukunftsausblicke sind atomar-knorrig. Schnell wird deutlich, dass das vermeintlich Schöne und Inspirierende einer Landschaft von einem Moment auf den anderen obsolet werden kann. So knüpft JPG schockiert an das jüngste Wahlergebnis der Europawahl an: „Viele denken wir leben in einem noch erträglichen Zustand. Da muss ich einfach nachfragen: Und was ist bitte mit Rechts?“

In der Nacht der Kunst möchte sie zusammen mit Loumec auf die drohenden Konsequenzen für Kunst und Kultur aufmerksam machen. Beide fragen sich: „Was ist, wenn…?“

Vernissage „Delikatessen des Alltags“ am 21.6. um 18 Uhr mit individuellen Kunstvermittlungsgesprächen. Galerie JPG, Weidenhäuser Str. 47-49, 35037 Marburg. Öffnungszeiten jd. 1. Sa. im Monat von 11 bis 15 Uhr sowie auf Anfrage bei JPG, Tel.: 0176-61731093.

Kurzviten

Loumec, aka H.-Lou Meckelnburg, ist in Hannover aufgewachsen, studierte Pädagogik und Sozialpsychologie, wurde ausgebildet zur New-Dance-Performerin und lebt seit 2002 in Marburg. Weiterbildung in Gestalt- und Körperpsychotherapie, in Marburg arbeitet sie u.a. als Schulbegleiterin. Beschäftigt sie sich stets mit Kunst, Fotografie und dem eigenen Ausdruck in Gesang, Malerei, Collage, u.a. Techniken. In diversen Theaterprojekten ist sie aktiv.

JPG, alle rufen Jessica Petraccaro-Goertsches bei ihrem Künstlernamen, den sie nach ihrem Studium der Kunstgeschichte und Kulturwissenschaft angenommen hat.
In Marburg-Weidenhausen hat sie 2017 eine Produzentengalerie gegründet, die als Kulturwohnzimmer Kolleginnen und Kollegen zu gemeinsamen Projekten einlädt.

Contact Us