„Mär vom aufgeblähten deutschen Staat“ per Datencheck entkräftet

16-02-2024 (pm/red) Anders als bisweilen behauptet, sind die Staats- und Sozialausgaben in Deutschland weder im internationalen noch im historischen Vergleich besonders hoch – und zuletzt auch keineswegs stark gewachsen. Das zeigt eine neue Datenanalyse des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Bildung, Marburger Land, Soziales, Stadt Marburg

Vortrag über Langzeiterfahrungen einer Alten-WG

Marburg, 1.9.2011 (pm/red) „Die Regie in den eigenen Händen behalten“ ist ein Vortrag von Regina Meyer betitelt, in dem sie am Mittwoch, 14. September, von 18 Uhr bis 19.30 Uhr im Bürgerhaus Michelbach über Langzeiterfahrungen einer Alten-WG in Göttingen referieren wird. Die Veranstaltung ist Teil der Vortragsreihe „Wohnen im Alter“ der Stabsstelle Altenplanung der Stadt Marburg und der Stabsstelle Altenhilfe des Landkreises.

Die „freie altenarbeit göttingen e. V.“ hat vor mehr als 20 Jahren begonnen, ihre Philosophie, dass das Altwerden weder für den einzelnen noch für die Gesellschaft eine Belastung sein muss, umzusetzen. Die Alten-WG „Am Goldgraben“ ist ein Projekt des Vereins und Zeugnis dieser Philosophie. 1994 rief der Verein in einem städtischen Haus die erste selbst organisierte Wohngemeinschaft für Hochbetagte in Niedersachsen als Modellprojekt ins Leben.

Der Vortrag von Regina Meyer, Mitarbeiterin der „freien altenarbeit göttingen e.V.“ sowie Mitbegründerin und Leiterin des Zeitzeugenprojektes des Vereins, geht dabei auf die gewonnenen Erfahrungen mit dieser offenen Kultur des Wohnens, Lernens und Begegnens im Alter und mit der Zivilgesellschaft ein.

Contact Us