„Mär vom aufgeblähten deutschen Staat“ per Datencheck entkräftet

16-02-2024 (pm/red) Anders als bisweilen behauptet, sind die Staats- und Sozialausgaben in Deutschland weder im internationalen noch im historischen Vergleich besonders hoch – und zuletzt auch keineswegs stark gewachsen. Das zeigt eine neue Datenanalyse des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Verkehr

Fotoreportage Nächtlicher Schwertransport im weiten Bogen durch die Stadt

dbau0528_0645-AbsperrungMarburg 29.5.2013 (yb)  Die unmittelbaren Vorbereitungen, etwa mit Demontagen an Fahrbahnrändern und ‚Längsdrehen‘ von  Ampelmasten, waren während des Tages erledigt worden. Dann kamen Absperrbaken und im Lauf des Abends Einsatzfahrzeuge, darunter nicht ganz wenige der Polizei. In Marburg war in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Schwertransport besonderer Art zu stemmen und zu bewegen.dbau0528_0648-haushoch

Großcontainer waren von der Längsseite der Stadthalle in der Savignystraße umzusetzen in die Wilhelm-Röpke-Straße. In der Luftlinie mag die Entfernung zwischen altem und neuen Standort etwa 400 Meter betragen.

dbau0528_0656-DoppelpackFür die genehmigte und benutzte Fahrstrecke über Biegenstraße, Universitätsstraße zur Schwanallee, dann hoch zum Cappeler Berg und durch die Weintrautstraße, wird mehr als das 15fache an Länge gehabt haben.

dbau0528_0671-SchwerlasttransportDenn die Weidenhäuser Brücke stand trotz theoretischer Lasttauglichkeit nicht zur Verfügung. (K)Ein Prüfstatiker wollte seine Unterschrift unter diese theoretisch mögliche Routenführung setzen, denn damit wären Schäden am historischen Brückbauwerk von ihm zu verantworten gewesen.

dbau0528_0684-ZaungaesteDeshalb also die viel längere Route über den Wilhelmsplatz, also gewissermaßen außen herum.

Dann passierte der Konvoi mit zwei Lastfahrzeugen, vorneweg Polizei mit Blaulicht,  die Schwanallee um zur Bergfahrt über die Konrad-Adenauer-Brücke anzusetzen.

dbau0528_0691-BergfahrtZielort war der Parkplatzbereich neben den Türmen der Philosophischen Fakultät, wohin die Philipps-Universität als Erwerberin die Container hinbestellt hatte. Dorthin ist der Fotograf – inzwischen lange nach Mitternacht – zu Gunsten seiner Nachtruhe allerdings nicht mehr gefolgt.

dbau0528_0725-Rueckansicht
Trotz derzeit  noch offener Verwendungsabsicht der Uni als neuer Eigentümerin hält es die Redaktion durchaus für spekulativ, dass aus diesen Cotaninergebilden Studentenunterkünfte für das Wintersemester werden sollen. Fotografien von Hartwig Bambey © 2013.

Contact Us