„Mär vom aufgeblähten deutschen Staat“ per Datencheck entkräftet

16-02-2024 (pm/red) Anders als bisweilen behauptet, sind die Staats- und Sozialausgaben in Deutschland weder im internationalen noch im historischen Vergleich besonders hoch – und zuletzt auch keineswegs stark gewachsen. Das zeigt eine neue Datenanalyse des …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Kultur

Hessische Geschichten

Kassel

Hessen Kassel Heritage

Kunst

Home » Büchertisch, Kultur, Lahnberge

‚Botanischer Garten Marburg Ein Bilder-Lese-Buch’ – Autorenbeiträge und lebendige Fotografien

Buchcover BotGartMarburg 140910 (pm/red) Gewissermaßen als Ergänzung und Vertiefung eines vom Freundeskreis Botanischer Garten gerade präsentierten neuen ‚Kalender Botanischer Garten 2015’ legt der Marburger Journalist und Fotograf Hartwig Bambey im Sternbbald-Verlag eine Buchneuerscheinung zum Botanischen Garten vor.Im Format DIN A5 finden sich darin auf 96 Seiten Textbeiträge von 13 Autorinnen und Autoren.

Die Vorsitzende des Freundeskreis Botanischer Garten, Elisabeth Bohl, Prof. Dr. Wilhelm Bohle, Biologe und langjähriger Vorsitzender des Naturschutzbeirats der Stadt Marburg, sind darin genauso vertreten wie Landrätin Kirsten Fründt, die Leiterin der Grünen Schule im Botanischen Garten, Dr. Kerstin Demuth oder Loki Schmidt († ).

Die Geschichte auch des Alten Botanischen Gartens, Entwicklung, Ausstattung und besondere Schwerpunkte finden sich weiterführend und lebendig beschrieben. Zur Lesefreundlichkeit und Anschaulichkeit tragen die mehr als 100 Fotografien bei.

Als visueller Höhepunkt können die besonderen Fotografien des Naturfotografen Werner Thuleweit aus Nordhessen gelten. In ihnen wird in augenfälliger Weise sichtbar, dass der Botanische Garten auf den Lahnbergen eine Schatzgrube und Attraktion ist. Von Dr. Hermann Uchtman und Dr. Michael Weber finden sich Textbeiträge von zwei Universitätsangehörigen, die zugleich Stadtverordnete in Marburg sind.

dbau0827_0016-GewächshausDas vielseitige Lesebuch berichtet auch von den Kämpfen um den Erhalt des Marburger Botanischen Gartens in den letzten Jahren. Schließlich wird der Blick nach vorne gewendet, wozu eine Sanierung und energetische Ertüchtigung der Schaugewächshäuser gehören soll. Das Land Hessen hat dafür 1,25 Millionen Euro zugesagt und erste Raten bereits an die Philipps-Universität als Trägerin des ‚Marburger Botanikums’ überwiesen.

Ob Grüne Schule oder die Leistungen des Gartens zur Erhaltung der Biodiversität in Hessen, das neue Buch empfiehlt sich durch seine Vielseitigkeit und übersichtliche Darstellung. Mit diesem Lesebuch tritt der Sternbald-Verlag mit einer ersten Buchpublikation in Marburg in Erscheinung.

Hartwig Bambey (Hg) Botanischer Garten Marburg Ein Bilder-Lese-Buch
Mit Beiträgen von Elisabeth Bohl, Hans-Wilhelm Bohle, Kerstin Demuth, Felix Dorler, Kirsten Fründt, Joachim Hardt, Franz Kahle, Johannes Linn, Loki Schmidt, Hermann Uchtmann,  Andrea Ursprung, Michael Weber.
Format DIN A5,  96 Seiten gelumbeckt, mit mehr als 100 Fotografien
Sternbald Verlag, ISBN  978-3-924296-51-3, Ladenpreis 8,00 Euro

 

 

Contact Us