Finale furioso mit Freibier Symposium und Techno-Rave unterm Wursthimmel

09.11.2021 (yb) Solch eine Finissage hatte es noch nicht. Wobei Janosch Feiertag als Stipendiat des Jahres 2021 vorher schon ebbes abgezogen hatte. Es gab die Einladung wieder im Stil eines Kirmesplakats, in der Farbgebung schwarz …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Hessen, Kultur, Museumslandschaft Hessen Kassel

Land Hessen fördert MHK-MuseumsApp »100 Meisterwerke«

18.11.2021 (pm) Mit der App »100 Meisterwerke« erhalten Gäste der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) ab sofort eine abwechslungsreiche Führung zu den bedeutendsten Ausstellungsstücken während ihres Museumsbesuchs. Gefördert mit insgesamt 30.000 Euro innerhalb der Digitalisierungsstrategie des Landes Hessen, bietet die MHK-App zunächst im Hessischen Landesmuseum Kassel verschiedene Rundgänge zu unterschiedlichen Themen rund um die ausgestellten Kunstwerke an.

»Rund 100 herausragende und bedeutende Objekte aus unseren kunst- und kulturhistorischen Sammlungen werden in kuratierten Routen in den kommenden Monaten nach und nach freigeschaltet. Das ist Wissensvermittlung auf unterhaltsame Art und Weise: Hintergrund- und vertiefende Informationen sowie attraktive Abbildungen werden bald auch ergänzt durch multimediale Inhalte wie Audio- und Filmdateien rund um Themen aus unseren Parks, Schlössern und Museen«, erläutert MHK-Direktor Prof. Dr. Martin Eberle.

Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn ergänzt: »Digitale Formate können Menschen den Zugang zu unseren Kunst- und Kulturschätzen erleichtern und auch Nicht-Besucherinnen und -Besucher erreichen. Daher haben wir gemeinsam mit den Landeseinrichtungen eine ganzheitliche digitale Strategie entwickelt. Die Landesförderung digitaler Angebote haben die Museen und Kultureinrichtungen erfolgreich genutzt, um auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Anwendungen zu entwickeln, die Besucherinnen und Besuchern einen echten Mehrwert bieten. Die App ›100 Meisterwerke‹ der MHK ist ein großartiges Beispiel dafür, was eine fundierte Digitalisierungsstrategie bedeutet: Sie beginnt in einem Museum und ist beliebig ausbaubar, um künftig das gesamte Angebot der MHK in einer Anwendung abzubilden.«

Die App »100 Meisterwerke« startet ganz bewusst zunächst in einem Museum der MHK. In den kommenden Wochen sollen die Erfahrungswerte der Nutzerinnen und Nutzer gesammelt und ausgewertet werden um dann direkt in die künftige Ausgestaltung einfließen zu können. Weitere Routen und Inhalte folgen zeitnah. Die App soll stetig ergänzt und ausgebaut werden.

Die App sowie die einzelnen Routen können über das private Smartphone und —> den Link 100meisterwerke.app kostenlos heruntergeladen werden.

Hintergrund: Hessens Museen sollen digitaler werden
Neue Stellen und rund vier Millionen Euro für Digitalisierungsstrategie
Hessen hat zur Unterstützung der Digitalisierung in den Museen, denkmalgeschützten Gebäuden und Gärten sowie den Archiven des Landes 2020 zehn neue unbefristete Stellen geschaffen, 2021 kamen weitere sieben hinzu. Im Haushalt 2021 stehen zudem rund vier Millionen Euro für die Digitalisierung dieser Kultureinrichtungen und der Staatstheater zur Verfügung. Sie bekommen damit zusätzliche Möglichkeiten, ihre Sammlungen besser digital zu erfassen und durch neue Formate einem größeren Publikum zu vermitteln, ob im Internet und den Sozialen Medien oder vor Ort dank Apps und Virtual Reality. Darüber hinaus können sie mit Hilfe digitaler Techniken neue Formen des Kunstschaffens erproben und die Kundenservices verbessern.