Wasserspielsaison im Bergpark Wilhelmshöhe startet nach zwei Jahren Unterbrechung

28.04.2022 (pm/red) Am Sonntag, 1. Mai 2022, starten die Wasserspiele im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe nach einer zweijährigen Corona-Unterbrechung in eine neue Saison. An jedem Mittwoch, Sonntag und an hessischen Feiertagen haben Besucher bis zum Herbst …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Rotkäppchen´s Land

Home » Museumslandschaft Hessen Kassel

Neubau eines Gartenbetriebshofs im Bergpark Wilhelmshöhe

Entwurfsdarstellung des Gartenbetriebshofs im Bergpark Wilhelmshöhe. Grafik Anderhalten Architekten

05.05.2022 (pm/red) Mit einem symbolischen Spatenstich wurde der Baustart für den Neubau eines Gartenbetriebshofs im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe eingeleitet. Insgesamt 11 Mio. Euro stellt das Land für den Bau des Gebäudes zur Verfügung. Für die Pflege, Instandhaltung und den Erhalt des historischen Gartenkunstwerks bedürfe es eines zeitgemäßen und zentralen Betriebs-und Wirtschaftshofes, wird mitgeteilt.

 »Der Bergpark Wilhelmshöhe nimmt einen ganz besonderen Platz im reichen Kulturerbe Hessens ein und ist als UNESCO-Weltkulturerbe ein Aushängeschild der Museumslandschaft Hessen Kassel. Eine solche Anlage benötigt intensive Pflege; deswegen freue ich mich, dass den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bald ein zeitgemäßer und zentraler Betriebs- und Wirtschaftshof zur Verfügung steht«, so Staatssekretärin Ayse Asar.

»Mit dem Sieger-Entwurf legt uns das Berliner Architekturbüro Anderhalten eine Lösung vor, wie sich ein selbstverständlich in die Topographie einfügendes Bauwerk gestalten und umsetzen lässt. Bis zum heutigen Spatenstich mussten jedoch einige Hürden genommen werden. Die Mühen haben sich aber gelohnt. Ich danke allen Beteiligten und freue mich, dass ein bedeutender Teil der Museumslandschaft Hessen Kassel eine noch bessere Ausstattung bekommt. So bleibt die Faszination des Bergparks Wilhelmshöhe auch nachfolgenden Generationen erhalten.«

»Wir sind froh und dankbar, dass der Neubau eines Gebäudes für die Werkstätten, Sozialräume, Maschinenlager und die Gerätehalle für unsere Gartenabteilung im Bergpark Wilhelmshöhe nun endlich starten kann. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten täglich hart, um unseren Gästen einen unvergesslichen Besuch der Welterbestätte zu ermöglichen. Die aktuellen Räume im historischen Marstallgebäude sind für die anspruchsvolle Arbeit nicht mehr angemessen,« erklärt Prof. Dr. Martin Eberle, Direktor der MHK.

»Der Landesbetriebs Bau und Immobilien Hessen ist mit dem Neubau einer modernen Betriebsstätte Im Bergpark Wilhelmshöhe beauftragt. Nachdem das Bebauungsplanverfahren abgeschlossen und die Baugenehmigung für den Neubau des Gartenbetriebshofes erteilt ist, freuen wir uns, dass das Projekt nun in die nächste Phase starten kann,« teilt Heidrun Reisch, Leiterin der LBIH-Niederlassung Nord, mit.

Der Betriebshof für die Gartenabteilung auf der Wilhelmshöhe ist mit einer Halle für Großgeräte, Werkstätten für Schreinerei- und Schlosserarbeiten, Sozialräumen und einem Maschinenlager geplant. Zur inneren und äußeren Erschließung des Neubaus gehören Lagerflächen, Zufahrten und die Stellplätze für die Betriebsangehörigen. Der Neubau wird im nordwestlichen Bereich oberhalb des Parkplatzes Wilhelmshöhe errichtet werden.

Contact Us